5 Gründe, warum Zwilling das unbeliebteste Sternzeichen ist

5 Gründe, warum Zwilling das unbeliebteste Sternzeichen ist

Zwillinge

Zwillinge sind zwischen dem 21. Mai und dem 21. Juni geboren.

Sie sind sozial, gesprächig, launisch und ein bisschen neugierig.

Sie lieben es, über andere zu tratschen und wollen immer im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen.

Zwillinge haben immer verschiedene aufregende Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilen können und die ihnen helfen, leicht im Rampenlicht zu stehen.

Wenn du also mit einem Zwilling abhängst, wird er oder sie dich mit ihren Geschichten auf Trab halten.

Aber Zwillinge werden von anderen oft nicht gemocht, vor allem wegen ihres doppelzüngigen Charakters.

Es ist also ziemlich schwierig zu wissen, was sie wirklich von anderen denken.

Jedes Sternzeichen hat gewisse negative Seiten und sie werden auch aus bestimmten Gründen von anderen nicht gemocht.

Es wurde jedoch festgestellt, dass Zwillinge am unbeliebtesten sind.

Hier sind 5 Gründe, warum Zwilling das unbeliebteste Sternzeichen ist

Nr. 1. Zwillinge sind nicht gut im Zuhören

Sie können anderen nicht richtig zuhören.

Sie kommunizieren auch zu viel mit Menschen, was manchmal zu Problemen führen kann.

Nr. 2. Sie haben zwei Gesichter

In einem Moment sind sie nett zu anderen und im nächsten Moment werden sie sehr barsch.

Weil sie zwei Gesichter haben, lästern sie auch gerne über andere, die sie am meisten hassen.

Aber sie lassen keine Gelegenheit aus, nett zu diesen Menschen zu sein.

So wird es sehr schwierig, ein Gedankenspiel mit ihnen zu spielen.

Nr. 3. Nichts kann einen Zwilling für lange Zeit unterhalten

Sie langweilen sich sehr leicht und schnell.

Deshalb schmieden diese Menschen immer neue Pläne für ihre Unterhaltung.

Aber es ist nicht immer möglich, eine neue Quelle der Unterhaltung zu finden.

Nr. 4. Der Humor dieser Menschen ist sehr schroff

Sie verstehen oft nicht den Unterschied zwischen einem Scherz und einer Beleidigung.

Du musst also sehr vorsichtig sein, wenn ein Zwilling in deiner Nähe ist.

Nr. 5. Es ist sehr schwer, ihr Verhalten zu verstehen

Sie sind entweder zu verfügbar oder überhaupt nicht verfügbar.

Es gibt kein Gleichgewicht zwischen diesen beiden.

Das wird für Beziehungen ziemlich problematisch.


Teilen