20 Lebensregeln der Ureinwohner Amerikas

20 Lebensregeln der Ureinwohner Amerikas

Die Ureinwohner Amerikas

Der ethische Kodex der nordamerikanischen Ureinwohner kann uns alle inspirieren, wichtige Veränderungen in der Wahrnehmung des Lebens vorzunehmen. (1)

Hier sind 20 Lebensregeln der Ureinwohner Amerikas

1. Erhebe dich zusammen mit der Sonne und bete

Du kannst allein, in der Gruppe und wann immer du willst beten. Der große Geist hört dich nur, wenn du redest.

2. Sei geduldig mit denen, die sich verlaufen haben

Du wirst Menschen begegnen, die vom Weg abgekommen sind. Bete dafür, dass sie eine Wegweisung zurück zu einem guten Leben finden.

3. Finde dich selbst

Niemand sonst kann deinen Weg für dich finden, obwohl einige es versuchen mögen. Und denk daran, niemand kann deinen Weg für dich gehen. Sie können mit dir gehen, aber niemand kann es für dich tun.

4. Respektiere die Menschen, die dein Haus betreten

Bediene sie mit dem besten Essen, biete ihnen das bequemste Bett und behandle sie mit Respekt und Freundlichkeit.

5. Nimm nie das, was nicht zu dir gehört

Ob es sich nun um eine Person, eine Gemeinschaft, die Natur oder die Kultur eines Menschen handelt. Es ist nicht deins. Es wurde weder verdient noch gegeben.

6. Respektiere alles auf der Erde

Ob Tier, Pflanze, Pilz, Mensch oder Ort, behandel alles mit Respekt.

7. Respektiere die Meinungen und Wünsche anderer Menschen

Spotte nicht und unterbrich nicht. Respektiere die Ausdrücke und Erfahrungen anderer. Erlaube jeder Person, ihre eigene Meinung zu äußern.

8. Sprich nie schlecht über jemanden

Negative Energie, die du an das Universum aussendest, wird stärker zu dir zurückkehren.

9. Wir alle machen Fehler

Vergib die Fehler.

10. Negative Gedanken verursachen körperliche, geistige und emotionale Schäden

Praktiziere also positive Gedanken und Achtsamkeit.

11. Die Natur gehört nicht uns, wir gehören der Mutter Natur

Die Natur ist Teil der globalen Familie.

12. Die Kinder sind unsere Zukunft

Pflanze Liebe in ihre Herzen. Führe sie mit Weisheit und lehre sie über das Leben. Gib ihnen Raum, während sie aufwachsen.

13. Vermeide es, die Herzen anderer Menschen zu verletzen

Der Schmerz wird nach hinten losgehen.

14. Sag immer die Wahrheit

Die Wahrheit befreit uns.

15. Achte auf dein Gleichgewicht

Stelle sicher, dass dein mentales, spirituelles, körperliches und emotionales Selbst gepflegt und ausgeglichen ist. Arbeite an deinem spirituellen Wachstum, um deine emotionalen Wunden zu heilen.

16. Übernimm Verantwortung

Triff eine bewusste Entscheidung darüber, was aus dir wird, welche Maßnahmen du ergreifen wirst und wie du hinter diesen Maßnahmen stehen wirst.

17. Respektiere die Privatsphäre und den persönlichen Bereich anderer Personen

Denke daran, du bist ein Gast im persönlichen Bereich anderer. Misch dich nicht in ihre Sachen ein.

18. Sei selbstbewusst

Du kannst andere nicht fördern und ihnen helfen, wenn du nicht zuerst dir selbst treu bleibst.

19. Respektiere die religiösen Überzeugungen anderer Menschen

Zwinge niemandem deinen Glauben auf.

20. Teile dein Glück

Teile dein Glück mit der Welt.


Teilen