6 Anzeichen, dass du mit deinem Leben unzufrieden bist

6 Anzeichen, dass du mit deinem Leben unzufrieden bist

Bist du mit deinem Leben unzufrieden?

Hast du dich jemals gefragt, ob du wirklich glücklich bist?

Mit aufgabenreichen Tagen und arbeitsreichen Wochenenden kann es schwer sein, zu erkennen, ob dich alles so glücklich macht.

Obwohl Glück von vielen Faktoren abhängt, haben wir einige der häufigsten Anzeichen dafür identifiziert, dass du vielleicht unzufrieden bist, ohne es zu wissen.

Wenn du dich in diesem Zusammenhang wiederfindest, solltest du wissen, dass du die Macht hast, dein Glücksniveau jederzeit zu ändern.

Ob es nun darum geht, weniger Verpflichtungen einzugehen, die Bildschirmzeit zu reduzieren oder mehr mit geliebten Menschen zusammen zu sein, denke daran, dass dein Glück in deinen Händen liegt!

Hier sind 6 Anzeichen, dass du mit deinem Leben unzufrieden bist

Nr. 1. Du verbringst viel Zeit in den sozialen Medien

Wer liebt es nicht, von Zeit zu Zeit durch Instagram oder Twitter zu scrollen?

Es ist interessant, sich über die Neuigkeiten zu informieren und zu sehen, was die Leute so machen.

Doch wie bei den meisten Dingen gibt es auch hier Grenzen, wie viel Zeit es gesund ist, in das Leben anderer zu investieren.

Soziale Medien sind bekanntlich ein Katalysator für ungesunde Vergleiche.

Es kann sein, dass du sehr viel Zeit in die Schnappschüsse deiner Freunde investierst, um eine Leere in deinem eigenen Leben zu füllen.

Wenn du dich dabei ertappst, mehrmals am Tag etwas zu posten, suchst du vielleicht nach Bestätigung durch die Menschen um dich herum.

Wenn das bei dir der Fall ist, denke daran, dass das Glück von innen kommt!

Nimm dir Zeit, um dankbar für all die schönen Dinge und Menschen um dich herum zu sein, egal ob du sie in deiner Story teilst oder nicht.

Sicher dir jetzt dein kostenloses Buch – Glückskinder von Hermann Scherer

Nr. 2. Du wachst mit einem mulmigen Gefühl auf

Klingt der Tag, der vor dir liegt, aufregend, wenn du dich morgens aus dem Bett rollst?

Oder willst du dich am liebsten gleich wieder unter die Decke verkriechen?

Wenn der Gedanke an den Tag bei dir ein flaues Gefühl im Magen oder überschwänglichen Stress auslöst, solltest du dich vielleicht fragen, warum.

Das soll allerdings nicht heißen, dass du ein Morgenmensch sein solltest.

Manche Menschen, mich eingeschlossen, sind Nachteulen, und das ist völlig in Ordnung!

Der Unterschied ist jedoch, dass diejenigen, die unglücklich sind, nicht nur müde sind, sondern auch oft aufwachen und sich vor dem Tag fürchten, der vor ihnen liegt.

Nr. 3. Du klammerst dich an ein weit entferntes Licht

Lebst du in der Zukunft? Laut Experten könnte es dich unglücklich machen, wenn du zu viel über deine Zukunft nachdenkst.

Studien zeigen, dass diejenigen, die jeden Tag präsent sind und im Moment leben, über ein höheres Maß an Glück verfügen.

Anstatt so viel Zeit damit zu verbringen, darüber nachzudenken, wie dein Leben aussehen könnte, solltest du die Zeit lieber damit verbringen, das zu schätzen, was jetzt ist, und jeden Tag an deinem persönlichen Wachstum arbeiten.

Glaub mir, ich weiß, dass es Spaß macht, von der Zukunft zu träumen, wenn das zukünftige Leben besser aussieht als das jetzige.

Versuche jedoch nicht, dich von den großartigen Dingen ablenken zu lassen, die direkt vor dir liegen.

Gegenwärtig zu sein ist schwierig, besonders wenn unser Leben so sehr auf die Zukunft ausgerichtet zu sein scheint.

Aber wenn du dir jeden Tag wenigstens ein paar Minuten Zeit nimmst, um dich im Jetzt zu sonnen, wirst du auf lange Sicht glücklicher sein.

Nr. 4. Arbeitsreiche Tage sind nicht befriedigend

Fühlst du dich an deinen produktivsten Tagen zufrieden? Oder bist du am Ende irritiert?

Experten zufolge ist fehlgeleitete Irritation häufig, wenn jemand unglücklich ist.

Aber es könnte nützlich sein, darüber nachzudenken, warum du so irritiert sein könntest.

Unfreiwillig beschäftigt zu sein, kann dazu führen, dass wir uns schneller ausgelaugt und erschöpft fühlen, als wenn wir Dinge tun, die wir gerne tun.

Natürlich ist es normal, nach einem anstrengenden Tag müde zu sein.

Aber wenn du dich ständig irritiert oder unzufrieden fühlst, verbringst du deine Zeit vielleicht nicht mit den Dingen, die dir am wichtigsten sind.

Sicher dir jetzt dein kostenloses Buch – Glückskinder von Hermann Scherer

Nr. 5. Du denkst über deinen Sinn nach

Hältst du oft inne und fragst dich: Warum mache ich das überhaupt?

Bis zu einem gewissen Grad ist das eine gute Sache!

Reflexion und Introspektion sind großartige Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass du auf dem richtigen Weg bist.

Laut Experten ist es jedoch ein gutes Anzeichen dafür, dass man nicht glücklich ist, wenn man zu viel über seinen Lebenssinn nachdenkt oder sich in eine Spirale der Frage begibt, ob man ihn erfüllt.

Du könntest das Gefühl haben, dass dein tägliches Leben bedeutungslos und aufgabenorientiert ist, was bedeutet, dass du das Gefühl hast, nur noch To-Do-Listen abarbeiten zu müssen, anstatt deinen Träumen und Leidenschaften nachzugehen.

Wenn du dich so fühlst, bist du nicht allein.

Wenn dein Leben immer hektischer wird, ist es so einfach, das Gesamtbild aus den Augen zu verlieren, wenn die Aufgaben deine Zeit einfach aufzufressen scheinen.

Eine gute Möglichkeit, dieses Gefühl zu überwinden, ist, sich eine Sekunde Zeit zu nehmen, um darüber nachzudenken, warum du diese Reise überhaupt begonnen hast, und diese Aufgabe als einen Schritt in die richtige Richtung zu betrachten.

Nr. 6. Du kümmerst dich nicht mehr um dein Wohlbefinden

Hast du es aufgegeben, deinem Wohlbefinden und deinem sozialen Leben Priorität einzuräumen?

Wenn ja, ist es wahrscheinlich, dass du nicht so glücklich bist, wie du sein könntest.

Ein Desinteresse an deinem Wohlbefinden und den Dingen, die dir Freude bereiten, kann ein starkes Indiz dafür sein, dass du dein Glück zugunsten deiner Arbeit und anderer Aufgaben auf der Strecke lässt.

Dies könnte auch auf andere Aspekte deines Wohlbefindens zutreffen, wie z.B. deine körperliche und emotionale Gesundheit, die alle zu deinem Glück beitragen.

Denke daran, dass es sehr wichtig ist, dich um deinen Geist zu kümmern und deinen Frieden zu bewahren, also versuche, nicht auf die Dinge zu verzichten, die dich zum Lächeln bringen!

Wir hoffen, dass wir dir einen Einblick in einige der Anzeichen für Unzufriedenheit geben konnten.

Kannst du etwas damit anfangen? Lass es uns in den Kommentaren wissen.


Sicher dir jetzt dein kostenloses Buch – Glückskinder von Hermann Scherer – Klick auf den Banner

Teilen