Der Sinn unserer Emotionen - Wie unsere Gefühle uns helfen, zu überleben und zu wachsen

Der Sinn unserer Emotionen – Wie unsere Gefühle uns helfen, zu überleben und zu wachsen

Der Sinn unserer Emotionen

Emotionen können eine wichtige Rolle dabei spielen, wie wir denken und uns verhalten.

Die Emotionen, die wir jeden Tag empfinden, können uns zum Handeln zwingen und die Entscheidungen beeinflussen, die wir über unser Leben treffen, im Großen wie im Kleinen.

Um Emotionen wirklich zu verstehen, ist es wichtig, die drei entscheidenden Komponenten einer Emotion zu verstehen. (1)

Eine Emotion besteht aus drei Teilen:

  • Eine subjektive Komponente (wie man die Emotion erlebt).
  • Eine physiologische Komponente (wie der Körper auf die Emotion reagiert).
  • Eine ausdrucksstarke Komponente (wie man sich als Reaktion auf die Emotion verhält).

Diese verschiedenen Elemente können für die Funktion und den Zweck der emotionalen Reaktionen eine Rolle spielen.

Emotionen können kurzlebig sein, wie z.B. ein Wutausbruch bei einem Mitarbeiter, oder lang anhaltend, wie z.B. anhaltende Trauer über den Verlust einer Beziehung. Aber warum genau erleben wir Emotionen? Welche Rolle spielen sie?

Emotionen können uns zum Handeln motivieren

Wenn du vor einer nervenaufreibenden Prüfung stehst, bist du vielleicht sehr besorgt darüber, ob du gut abschneiden wirst und wie sich der Test auf deine Endnote auswirken wird.

Aufgrund dieser emotionalen Reaktionen wirst du vielleicht eher lernen. Da du eine bestimmte Emotion erlebt hast, hattest du die Motivation, etwas zu unternehmen und etwas Positives zu tun, um deine Chancen auf eine gute Note zu verbessern.

Wir neigen auch dazu, bestimmte Maßnahmen zu ergreifen, um positive Emotionen zu erleben und die Wahrscheinlichkeit, negative Emotionen zu empfinden, zu minimieren.

So könntest du beispielsweise nach sozialen Aktivitäten oder Hobbys suchen, die dir ein Gefühl von Glück, Zufriedenheit und Begeisterung vermitteln. Andererseits würdest du wahrscheinlich Situationen vermeiden, die möglicherweise zu Langeweile, Traurigkeit oder Angst führen könnten.

Emotionen helfen uns zu überleben, zu wachsen und Gefahren zu vermeiden

Der Naturforscher Charles Darwin glaubte, dass Emotionen Anpassungen sind, die es sowohl Menschen als auch Tieren ermöglichen, zu überleben und sich fortzupflanzen.

Wenn wir wütend sind, werden wir wahrscheinlich mit der Quelle unserer Irritation konfrontiert. Wenn wir Angst haben, fliehen wir eher vor der Bedrohung. Wenn wir Liebe empfinden, suchen wir uns vielleicht eine Partnerin und pflanzen uns fort.

Emotionen spielen eine anpassungsfähige Rolle in unserem Leben, indem sie uns motivieren, schnell zu handeln und Maßnahmen zu ergreifen, die unsere Überlebens- und Erfolgschancen maximieren.

Emotionen können uns helfen, Entscheidungen zu treffen

Unsere Emotionen haben einen großen Einfluss auf die Entscheidungen, die wir treffen. Von der Entscheidung, was wir zum Frühstück essen, bis hin zu den Kandidaten, die wir bei politischen Wahlen wählen.

Forscher haben auch herausgefunden, dass Menschen mit bestimmten Arten von Hirnschäden, die ihre emotionale Fähigkeit beeinträchtigen, auch eine verminderte Fähigkeit haben, gute Entscheidungen zu treffen. (2)

Selbst in Situationen, in denen wir glauben, dass unsere Entscheidungen rein von Logik und Rationalität geleitet werden, spielen Emotionen eine Schlüsselrolle.

Emotionale Intelligenz, d.h. unsere Fähigkeit, Emotionen zu verstehen und mit ihnen umzugehen, spielt erwiesenermaßen eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung.

Emotionen ermöglichen es anderen Menschen, uns zu verstehen

Wenn wir mit anderen Menschen interagieren, ist es wichtig, Hinweise zu geben, die ihnen helfen, unsere Gefühle zu verstehen.

Diese Hinweise können den emotionalen Ausdruck durch die Körpersprache betreffen, wie z.B. verschiedene Gesichtsausdrücke, die mit den jeweiligen Emotionen, die wir erleben, verbunden sind.

In anderen Fällen könnte es sich um eine direkte Aussage darüber handeln, wie wir uns fühlen.

Wenn wir Freunden oder Familienmitgliedern sagen, dass wir uns glücklich, traurig, aufgeregt oder ängstlich fühlen, geben wir ihnen wichtige Informationen, die sie dann für ihre Handlungen verwenden können.

Emotionen ermöglichen es uns, andere zu verstehen

So wie unsere eigenen Emotionen anderen wertvolle Informationen liefern, so geben uns die Gefühlsäußerungen der Menschen um uns herum eine Fülle von sozialen Informationen.

Soziale Kommunikation ist ein wichtiger Teil unseres täglichen Lebens und unserer Beziehungen, und die Fähigkeit, die Emotionen anderer zu interpretieren und darauf zu reagieren, ist von wesentlicher Bedeutung.

Sie ermöglicht es uns, angemessen zu reagieren und tiefere, bedeutungsvollere Beziehungen zu unseren Freunden, unserer Familie und unseren Lieben aufzubauen.

Sie erlaubt uns auch, in einer Vielzahl von sozialen Situationen effektiv zu kommunizieren, vom Umgang mit einem wütenden Kunden bis hin zur Führung eines hitzköpfigen Mitarbeiters.

Charles Darwin war einer der ersten Forscher, die Emotionen wissenschaftlich untersucht haben. Er schlug vor, dass emotionale Darstellungen auch eine wichtige Rolle für die Sicherheit und das Überleben spielen könnten.

Wenn man einem zischenden oder spuckenden Tier begegnet, würde dies eindeutig darauf hinweisen, dass das Tier wütend und defensiv ist, was dazu führt, dass man sich zurückzieht und mögliche Gefahren vermeidet.

Das Verständnis der emotionalen Darstellungen anderer gibt uns klare Informationen darüber, wie wir in einer bestimmten Situation reagieren müssen.


Teilen