4 Individuelle Wege, um eine toxische Beziehung zu bewältigen

4 Individuelle Wege, um eine toxische Beziehung zu bewältigen

Toxische Beziehung

Toxische Menschen – wir alle kennen sie und einige von uns sind derzeit in ungesunden Beziehungen zu ihnen.

Sie drücken dich runter, anstatt dich hochzuheben, sie saugen dich aus, anstatt dein Leben zu bereichern, und sie verlangen mehr von dir, als sie jemals zurückgeben können.

Bei diesen Menschen handelt es sich oft um Energievampire, und bevor man sich versieht, haben sie das Leben aus einem herausgesaugt und sind zu ihrem nächsten Opfer übergegangen.

Das naheliegende Mittel ist, sich vor giftigen Individuen zu schützen, indem man die Beziehungen zu ihnen beendet oder vermeidet.

Oft gibt es jedoch giftige Individuen, die wir nicht vermeiden können.

Hat ein Familienmitglied immer etwas Negatives zu sagen? Ist dein Boss ein negativer Mensch? Beklagt sich dein Mitarbeiter ständig und hat nie etwas Positives zu sagen?

Ob du es glaubst oder nicht, es gibt effektive Möglichkeiten, mit toxischen Menschen umzugehen, wenn du dich in einer Situation befindest, die es dir nicht erlaubt, die Verbindungen zu unterbrechen oder sie aktiv zu vermeiden.

Nachfolgend findest du vier einzigartige Möglichkeiten, mit einer toxischen Beziehung umzugehen. (1)

Hier sind 4 Individuelle Wege, um eine toxische Beziehung zu bewältigen

1. Lerne, Verantwortung für deine Gefühle zu übernehmen

Niemand kann dich dazu bringen, etwas zu fühlen.

Du entscheidest immer, wie du auf jemanden reagieren wirst.

Meistens ist es nicht die Situation, die verändert werden muss, sondern wir sind es, die ändern müssen, wie wir auf eine Situation reagieren.

So wie deine Gedanken deine Realität erschaffen, wird die Art und Weise, wie du die Situation betrachtest, die Situation erschaffen, die du siehst.

2. Sende Liebe, Mitgefühl und Heilung

Nimm dir während deiner täglichen Meditationen oder Gebetssitzungen etwas Zeit, um diesem Menschen Gedanken der Liebe, Heilung und des Mitgefühls zu übermitteln.

Verletzte Menschen verletzen Menschen. Menschen, die glücklich sind, sich selbst lieben und in ihrem Leben Ruhe und Ausgeglichenheit finden, verursachen anderen Menschen kein Leid.

Tatsächlich verbreiten sie Liebe und gute Energie, wohin sie auch gehen.

Toxische Menschen brauchen unsere Liebe und unser Mitgefühl am meisten, und sie erhalten es oft am wenigsten.

3. Schaffe und bewahre gesunde Grenzen

Grenzen sind Reflexionen von Selbstliebe und Respekt. Beim Setzen und Aufrechterhalten gesunder Grenzen geht es nicht darum, den anderen Menschen dazu zu bringen, sich zu verändern, sondern darum, anderen mitzuteilen, was du in deinem Leben nicht tolerieren kannst und wirst.

Gebe dir selbst das Geschenk gesunder Grenzen, da es die Fertigkeiten sind, die immer wieder geben, besonders wenn es um toxische Beziehungen geht.

4. Achte auf die Lektion

Warum hast du diese Menschen in dein Leben gezogen?

Alle Beziehungen sind Aufgaben aus dem Universum, um uns mehr über uns selbst zu lehren.

Es sind oft Spiegel, die uns negative Aspekte oder Eigenschaften zeigen, die wir besitzen oder die wir in anderen und/oder in uns selbst beurteilen.

Beziehungen sind eine der größten Chancen für persönliches Wachstum und spirituelle Entwicklung, also sucht nach der Lektion und lernt etwas!



Video

Teilen