6 Überraschende Konsequenzen einer narzisstischen Erziehung

6 Überraschende Konsequenzen einer narzisstischen Erziehung

Eine narzisstische Erziehung

Es gibt so viele Erziehungsstile wie es Menschen gibt, aber es gibt einige generelle Merkmale, in die diese Stile eingeteilt werden können, wie z.B. narzisstisch, autoritativ und autoritär.

In diesem Artikel werden wir einige der Auswirkungen besprechen, die ein narzisstischer Erziehungsstil auf Kinder haben kann.

Narzisstische Eltern neigen dazu, sehr besitzergreifend gegenüber ihren Kindern zu sein, und dieser Erziehungsstil wird manchmal auch als Helikopter-Elternschaft bezeichnet.

Narzisstische Eltern fühlen sich oft von der wachsenden Unabhängigkeit ihres Kindes bedroht oder sind sogar neidisch darauf.

Bewusst oder unbewusst glauben diese Eltern, dass das Kind dazu da ist, die Wünsche und Bedürfnisse der Eltern zu erfüllen.

Dieses Verhalten der Eltern kann weitreichende Auswirkungen auf das Kind haben.

Hier sind 6 Überraschende Konsequenzen einer narzisstischen Erziehung

Nr. 1. Selbstvorwürfe

Kinder von narzisstischen Eltern denken oft, dass sie das Problem sind.

Da die Eltern nur Aufmerksamkeit für die Fehler ihres Kindes und ihre eigenen Probleme hatten, beginnen die Kinder, sich selbst die Schuld zu geben.

Dies kann auch als Selbstschutzmechanismus funktionieren, um die Hoffnung aufrechtzuerhalten.

„Wenn ich mich bessere, wird die Situation besser werden. Wenn ich es gut mache, werden meine Eltern netter zu mir sein.“

Kinder, die mit einem narzisstischen Erziehungsstils aufgewachsen sind, können oft weniger gut mit ihren Emotionen umgehen und können wegen kleinerer Vorkommnisse sehr emotional werden.

Nr. 2. Unsichere Bindungen

Du hast vielleicht schon von der Bindungstheorie gehört, einer Theorie, die versucht, die Dynamik der zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen Menschen zu beschreiben.

Ein großer Teil der Bindungstheorie wird durch die Beziehung bestimmt, die Kinder zu ihren Bezugspersonen entwickelt haben.

Es gibt drei Hauptbindungsstile, den sicheren, den unsicheren und den desorganisierten.

Eine narzisstische Erziehung führt oft zu einer unsicheren Bindung, von der es zwei Untertypen gibt.

Der unsicher-vermeidende Stil zeichnet sich durch eine vermeidende Natur aus wie z.B. „Ich werde nie wieder riskieren, mich verletzen zu lassen!“

Der andere Subtyp ist die unsicher-ängstliche Bindung, die durch eine Haltung gekennzeichnet ist, die mehr oder weniger der sicheren Bindung hinterherläuft wie z.B. „Warum mögen sie mich nicht! Warum beachtet mich niemand?“

Dies wird viele dysfunktionale Probleme in ihren erwachsenen Beziehungen verursachen, besonders in romantischen.

Nr. 3. Extreme emotionale Unabhängigkeit

Manche Kinder reagieren auf eine narzisstische Erziehung, indem sie die emotionale Bindung ganz aufgeben.

Sie wachsen zu einsamen, misstrauischen Erwachsenen heran und haben Schwierigkeiten, enge persönliche Beziehungen aufzubauen.

Nr. 4. Extrem fürsorglich

Manche Kinder gehen vielleicht sogar den genau entgegengesetzten Weg und werden zu extrem fürsorglichen Menschen, wenn sie erwachsen sind.

Dies könnte möglicherweise durch den unbewussten Wunsch verursacht werden, die Fürsorge und Wärme, die sie selbst nicht erhalten haben, ersatzweise zu erfahren.

Nr. 5. Posttraumatische Belastungsstörung

Menschen, die in ihrer Kindheit eine extreme Form von narzisstischer Erziehung erlebt haben, haben oft ein Leben lang mit diesen Folgen in Form einer Posttraumatischen Belastungsstörung zu kämpfen, auch noch im Erwachsenenalter.

Es kann sein, dass sie invasive Gedanken an den emotionalen Missbrauch haben, eine schwere emotionale Taubheit erleben oder andere Symptome einer PTBS.

Dieser Effekt tritt besonders häufig bei Gruppen auf, die auch körperlichen Missbrauch erlebt haben.

Nr. 6. Narzisstisch werden

Dies ist ein extremer Fall von „wenn du sie nicht besiegen kannst, schließe dich ihnen an“.

Manche Kinder, die von narzisstischen Eltern großgezogen werden, reagieren darauf, indem sie selbst narzisstisch werden.


Teilen