15 Warnzeichen, dass du es mit einem toxischen Menschen zu tun hast

15 Warnzeichen, dass du es mit einem toxischen Menschen zu tun hast

Hast du es mit einem toxischen Menschen zu tun?

Zunächst die gute Nachricht: Die Welt ist voll von ehrlichen, gutherzigen und ausgeglichenen Menschen.

Jetzt die schlechte Nachricht: Es gibt auch viele Menschen, die emotional nicht ganz gesund sind, die manipulieren, lügen und betrügen.

Das sind diejenigen, von denen du dich auf jeden Fall fernhalten solltest.

Wenn du weißt, worauf du bei toxischen Menschen achten musst, kannst du eine Menge Ärger vermeiden.

Hier sind 15 Warnzeichen, dass du es mit einem toxischen Menschen zu tun hast

1. Er oder sie redet viel zu viel und hört viel zu wenig zu

Die Dominanz im Gespräch deutet oft auf Unsicherheit, Egozentrik oder Narzissmus hin.

2. Er oder sie muss immer Recht haben

Egal, wie groß oder klein das Thema ist, dieser Mensch lässt keinen Raum für andere Meinungen und verwandelt eine Diskussion in eine Debatte, die gewonnen werden muss.

3. Ständiges Drama

Manche Menschen ziehen ständige Krisen, Konflikte und Unruhen an und brauchen sie vielleicht auch.

Sie scheinen zu gedeihen, wenn sie ein großes persönliches Chaos aufräumen müssen, und fühlen sich mit einer ruhigen Routine unwohl.

4. Die Wahrheit zu sagen hat keine hohe Priorität

Selbst leichte Abweichungen von dem, was man als Wahrheit kennt, oder das vorsichtige Weglassen von Fakten reichen aus, um den Menschen auf deine Beobachtungsliste zu setzen.

5. Es gibt Anzeichen von Sucht oder Abhängigkeit

Wenn diese nicht angegangen werden, wird zwanghaftes Verhalten in Bezug auf Alkohol, Drogen, Glücksspiel, Pornografie und andere Themen mit Sicherheit viele Aspekte des Lebens des Betroffenen beeinträchtigen – auch eure Beziehung.

6. Verzweiflung liegt in der Luft

Emotional gesunde Menschen sind begierig darauf, dich als Individuum kennen zu lernen – und nicht übereifrig darauf, eine Beziehung einzugehen, weil sie einsam oder bedürftig sind.

7. Die Konversation ist mit Sarkasmus gesalzen

Abfällige Kommentare und bissiger Humor, selbst wenn du nicht das Ziel bist, signalisieren einen Mangel an Empathie oder das Bedürfnis, Überlegenheit zu beweisen.

8. Ehrliche Antworten sind Mangelware

Auf deine direkten Fragen erhältst du ausweichende Antworten, gemischte Botschaften oder Widersprüche.

Er oder sie ist verschlossen, wenn es darum geht, wo er oder sie gestern Abend war und wie es auf der Arbeit läuft.

Wenn es den Anschein hat, dass er oder sie etwas verheimlicht, ist das wahrscheinlich auch so.

9. Er oder sie hat eine Opfermentalität

Alle seine/ihre Probleme sind die Schuld von jemand anderem – unvernünftiger Chef, lieblose Eltern, mieser Mitbewohner, die Regierung.

Ständige Schuldzuweisungen zeugen in der Regel von einem Mangel an Eigenverantwortung.

10. Das „einfache Volk“ wird schlecht behandelt

Unhöfliches, unsensibles Verhalten gegenüber Kellnern, Reinigungskräften und Verkäufern verrät eine arrogante Haltung.

11. Er oder sie mag Klatsch und Tratsch

Die Gerüchteküche dient nur dazu, den Ruf anderer zu schädigen und den eigenen zu verbessern.

12. Er oder sie lästert über den Ex

Ob gerechtfertigt oder nicht, niemand will endlose Beschwerden über einen früheren Partner hören.

Es ist nicht gesund, in der Vergangenheit zu verharren.

13. Seine oder ihre Geschichten scheinen pompös zu sein

Übertreibungen in Bezug auf Errungenschaften, Bekanntschaften und Abenteuer zeugen von einem Bedürfnis zu prahlen, was auf ein schwaches Selbstwertgefühl hindeutet.

14. Er oder sie versucht, dich zu kontrollieren

Wenn du dich unter Druck gesetzt fühlst, nach den Wünschen einer anderen Person und nicht nach deinen eigenen zu handeln und zu denken, solltest du den nächstgelegenen Ausgang aufsuchen.

15. Dein Bauchgefühl schreit: „Pass auf!“

Vertraue auf deine Intuition – sie ist in der Regel ein zuverlässiger Ratgeber.


Teilen