Warum Menschen mit einer sensiblen Persönlichkeit gleichzeitig die Stärksten sind

Warum Menschen mit einer sensiblen Persönlichkeit gleichzeitig die Stärksten sind

Menschen mit einer sensiblen Persönlichkeit

Menschen mit einer sensiblen Persönlichkeit werden oft als dramatisch und schwach angesehen.

Was wäre aber, wenn ich dir sage, dass die Wahrheit möglicherweise das Gegenteil ist?

Wir sind darauf programmiert, Schwäche als ein negatives Attribut zu sehen.

Wir nehmen Sensibilität als Schwäche wahr, weil sensible Menschen dazu neigen, sich leicht überwältigen zu lassen und überemotional zu werden.

Die Wahrheit ist jedoch, dass Menschen mit einer sensiblen Persönlichkeit zu den Stärksten unter uns gehören. (1)

Sensible Menschen scheuen sich nicht, ihre Gefühle zu zeigen

Sensible Menschen haben eine gewisse Art, mit den Dingen umzugehen, was bewundernswert ist.

Sie scheuen sich nicht, ihre wahren Gefühle zu zeigen, und sie sind ehrlich in Bezug auf ihre eigenen Gefühle, und das kann sie unglaublich stark und sogar erfolgreich machen.

Viele von uns haben zu viel Angst, ihre eigenen Gefühle zu zeigen, aus Angst vor Verurteilung oder Spott.

Menschen mit einer sensiblen Persönlichkeit haben diese Angst jedoch nicht so stark wie der Rest von uns.

Es braucht eine unglaublich starke Person, um vor jemandem anderen zu weinen, und der Akt des Weinens selbst macht uns besser.

Das Weinen baut den anfänglichen Stress und Adrenalinspiegel ab von etwas, das uns aufregt, und ermöglicht es uns, viel klarer zu denken, sobald wir unsere ersten Reaktionen verarbeitet haben.

Sensible Menschen sehen die Dinge klarer

Diese Fähigkeit, die Dinge klarer zu sehen, ist ein verborgenes Talent von sensiblen Menschen.

Zunächst mag er schwächer und emotional erscheinen, aber in Wirklichkeit ist er in der Lage, viel klarere und durchdachte Entscheidungen zu treffen, weil er seine eigenen Emotionen verarbeitet hat und nicht mehr so stark an der Entscheidung beteiligt ist.

Sensibel zu sein hat mehr Vorteile als man denkt

Während wir die Sichtweise der sensiblen Person abschwächen, sollten wir uns wirklich darauf konzentrieren, wie ihre Herangehensweise an schwierige Situationen uns helfen kann.

Wenn wir in unseren Reaktionen freier wären und uns erlauben würden, die Dinge so zu fühlen, wie sie wirklich sind, anstatt sie aus Angst vor den Gedanken anderer in Flaschen abzufüllen, könnten wir alle lernen, mit den Dingen so umzugehen, wie sie sind, anstatt mit der verzerrten Sichtweise, die unsere Emotionen vermitteln.

In Wirklichkeit erlaubt uns die Sensibilität und der Einklang mit unseren Gefühlen, stark, besonnen und kompetent zu bleiben.

Wenn wir uns erlauben, die Angst vor dem Urteilsvermögen zu spüren und zu beseitigen, können wir die vor uns liegenden Situationen viel objektiver betrachten und entscheiden, was die beste Lösung ist.

Dadurch wird die Verbindung zwischen Stärke und Sensibilität sehr überzeugend.

Es ist also an der Zeit, Menschen mit einer sensiblen Persönlichkeit nicht länger als schwach und übertrieben emotional zu bezeichnen.

Es ist wahrscheinlich, dass sie zu den besten Menschen gehören, zu denen man in Zeiten von Konflikten aufschauen kann.


Teilen