10 Gründe, warum du jeden Tag lächeln solltest

10 Gründe, warum du jeden Tag lächeln solltest

Jeden Tag lächeln

Viele sehen das Lächeln einfach als eine unfreiwillige Reaktion auf Dinge, die dir Freude oder Spaß bereiten.

Diese Beobachtung ist sicherlich richtig, doch was die meisten Menschen übersehen, ist, dass Lächeln ebenso eine freiwillige Reaktion sein kann wie eine bewusste und kraftvolle Entscheidung.

Unzählige wissenschaftliche Studien haben bestätigt, dass ein echtes Lächeln allgemein als attraktiv für andere Menschen in unserer Umgebung angesehen wird.

Andere Studien haben ein Licht darauf geworfen, wie der Akt des Lächelns deine Stimmung und die Stimmung der Menschen um dich herum verbessern kann.

Andere haben einen starken Zusammenhang zwischen guter Gesundheit, Langlebigkeit und Lächeln gefunden.

Vor allem aber haben Studien gezeigt, dass allein der Akt des Lächelns (die Herstellung der körperlichen Gesichtsformen und -bewegungen), sei es das Ergebnis echter Freude oder einer Handlung, sowohl kurz- als auch langfristige Vorteile für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen haben kann.

Immer noch nicht überzeugt? (1)

Hier sind 10 Gründe, warum du jeden Tag lächeln solltest

1. Lächeln macht uns attraktiv

Wir fühlen uns natürlich zu Menschen hingezogen, die lächeln. Der Akt des Lächelns ist mit einem echten physischen Anziehungsfaktor verbunden.

Es ist nicht überraschend, dass strengere oder negative Gesichtsausdrücke wie Stirnrunzeln, ein finsterer Blick und Grimassen in Wirklichkeit das Gegenteil bewirken und die Menschen effektiv wegstoßen.

Nutze stattdessen die Anziehungskraft deines Lächelns, um die Menschen anzuziehen.

2. Lächeln baut Stress ab

Stress kann unser ganzes Wesen durchdringen und sich in unserem Gesicht bemerkbar machen. Lächeln hilft nicht nur, uns davor zu bewahren, müde, erschöpft und überwältigt auszusehen, sondern kann sogar helfen, Stress abzubauen.

Ob du es glaubst oder nicht, Lächeln kann Stress abbauen, auch wenn du keine Lust zum Lächeln hast! Wenn du gestresst bist, nimm dir die Zeit, ein Lächeln aufzusetzen. Du und deine Mitmenschen werden davon profitieren.

3. Lächeln hebt unsere Stimmung

Wenn du dich das nächste Mal niedergeschlagen fühlst, versuche, ein Lächeln aufzusetzen. Es besteht eine gute Chance, dass sich deine Stimmung zum Besseren verändert.

Lächeln kann den Körper dazu bringen, die Stimmung zu heben, denn der physische Akt des Lächelns aktiviert die neuronalen Signale in deinem Gehirn.

Ein einfaches Lächeln kann die Freisetzung von Neuropeptiden und stimmungsaufhellenden Neurotransmittern wie Dopamin und Serotonin auslösen, die die neuronale Kommunikation fördern.

Stelle dir ein Lächeln wie ein natürliches Antidepressivum vor.

4. Lächeln ist ansteckend

Wie oft wurde beschrieben, dass das Lächeln die Kraft hat, den Raum zu erhellen? Es ist zwar sicherlich ein schönes Gefühl, aber es trägt einen Hauch von Wahrheit in sich.

Lächeln hat nicht nur die Macht, die eigene Stimmung zu heben, sondern kann auch die Stimmungen anderer verändern und die Situation fröhlicher machen.

Der Teil deines Gehirns, der für die Steuerung des Gesichtsausdrucks beim Lächeln verantwortlich ist, ist ein unbewusster automatischer Reaktionsbereich.

Das bedeutet, dass das Lächeln völlig unbewusst sein kann, insbesondere wenn es um unsere Gewohnheit geht, das Lächeln einer anderen Person nachzuahmen. Ja, es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Lächeln “ansteckend” ist!

5. Lächeln stärkt das Immunsystem

Lächeln kann auch die allgemeine Gesundheit fördern. Der Akt des Lächelns hilft dem menschlichen Immunsystem, effektiver zu funktionieren.

Es wird angenommen, dass sich die Immunfunktion beim Lächeln verbessert, weil man entspannter ist (dank der Freisetzung bestimmter Neurotransmitter).

Neben Vorsichtsmaßnahmen wie dem Händewaschen solltest du versuchen, Erkältung und Grippe durch Lächeln zu bekämpfen.

6. Lächeln senkt den Blutdruck

Wenn du lächelst, kommt es zu einer messbaren Senkung deines Blutdrucks. Versuche es, wenn du zu Hause ein Blutdruckmessgerät hast.

Setze dich für ein paar Minuten hin und lese es ab. Dann lächele eine Minute lang und nehme eine weitere Messung vor, während du noch lächelst. Bemerkst du einen Unterschied?

7. Lächeln gibt uns ein gutes Gefühl

Studien haben gezeigt, dass das Lächeln Endorphine, natürliche Schmerzmittel und Serotonin freisetzt. Zusammen sorgen diese drei Neurotransmitter dafür, dass wir uns von Kopf bis Fuß gut fühlen.

Diese natürlichen Chemikalien heben nicht nur die Stimmung, sondern sie entspannen auch den Körper und lindern körperliche Schmerzen. Lächeln ist eine natürliche Droge.

8. Lächeln lässt dich jünger aussehen

Lächeln kann nicht nur attraktiver machen, sondern dich auch jünger aussehen lassen. Die Muskeln, die wir zum Lächeln einsetzen, heben auch das Gesicht an und lassen eine Person jünger erscheinen.

Anstatt sich also für ein Facelifting zu entscheiden, versuche einfach, den Tag mit einem Lächeln zu gestalten – du wirst jünger aussehen und dich besser fühlen.

9. Lächeln lässt dich erfolgreich erscheinen

Studien haben gezeigt, dass Menschen, die regelmäßig lächeln, selbstbewusster erscheinen, eher befördert und eher angesprochen werden.

Versuche bei Besprechungen und Geschäftsterminen ein Lächeln aufzusetzen. Du könntest feststellen, dass die Menschen anders auf dich reagieren.

10. Lächeln hilft dir, positiv zu bleiben

Versuche diesen Test: Lächle. Versuche nun, an etwas Negatives zu denken, ohne das Lächeln zu verlieren. Das ist schwer, nicht wahr?

Selbst wenn sich ein Lächeln unnatürlich oder gezwungen anfühlt, sendet es dem Gehirn und letztlich dem Rest unseres Körpers die Botschaft: “Das Leben ist gut! Halte dich von Depressionen, Stress und Sorgen fern, indem du lächelst.


Teilen