Heilung des Kronenchakras: 5 einfache Schritte

Heilung des Kronenchakras: 5 einfache Schritte

Kronenchakra

Die sieben Chakren sind die Punkte, durch die Energie im Körper fließt.

Wenn sie offen und im Gleichgewicht sind, bewegt sich die Energie frei durch sie hindurch, und es kann zu spiritueller und körperlicher Heilung kommen.

Wenn die Chakren jedoch blockiert werden, kann dies zu geistigen und körperlichen Krankheiten führen.

Eine Blockade im Kronenchakra kann zu spirituellem Unwohlsein und anderen Problemen führen.

Das Kronenchakra verstehen

Das Kronenchakra, in Sanskrit Sahasrara genannt, ist das siebte Hauptchakra.

Es befindet sich auf der Spitze des Kopfes und wird mit Spiritualität assoziiert.

Das Sahasrara-Chakra ist violett oder weiß und wird durch eine Lotusblume mit tausend Blütenblättern dargestellt.

Dieses Chakra ermöglicht es den Menschen, sich über individuelle materialistische Bedürfnisse hinaus mit dem universellen Ganzen zu verbinden.

Das Öffnen des Kronenchakras bringt spirituelle Einsicht, Achtsamkeit und die Fähigkeit, mit ruhigem Selbstvertrauen in allen Aspekten des Lebens zu leben.

Symptome des Sahasrara-Ungleichgewichts

Ein Defizit im Kronenchakra führt tendenziell zu subtilen, systemischen Problemen. Dazu gehören:

  • Depressionen und mentaler Nebel.
  • Chronische Müdigkeit.
  • Migräne und andere chronische Kopfschmerzen.
  • Gier und Materialismus.

Ein Überschuss an Energie im Kronenchakra kann ebenfalls Probleme verursachen. Dazu gehören:

  • Empfindlichkeit gegenüber Licht und Schall.
  • Neurologische oder endokrine Störungen.
  • Langeweile und Frustration.
  • Ein Gefühl von Elitismus oder unverdienter Leistung.

Ein unausgeglichenes Kronenchakra kann auch bei Lernschwierigkeiten, Koma, Schlafstörungen und psychischen Erkrankungen eine Rolle spielen.

Heilung des Kronenchakras

Meditation

Die kraftvollste Art, das Kronenchakra zu heilen, ist die Meditation.

Das liegt an der Verbindung zwischen dem Kronenchakra und der Spiritualität. Regelmäßige Meditationspraxis aller Art ist vorteilhaft.

Stelle dir vor, dass bei einer auf Sahasrara konzentrierten Meditation weißes Licht in deinen Kopf strömt, deinen Körper ausfüllt und dich mit der Welt um dich herum verbindet.

Wenn du nur wenige Augenblicke Zeit zur Meditation hast, versuche dir für eine einfache Chakra-Meditation eine violette Lotusblume über deiner Kopfspitze vorzustellen.

Stille

Stille ist am besten für die Aktivierung des Kronenchakras geeignet, weil sie nicht von der spirituellen Praxis ablenkt.

Der Klang des Om und tiefe, tonale Klänge können aufgrund ihrer universellen Natur auch heilende Musik für das Kronenchakra sein.

Yoga

Die meisten Yoga-Asanas sind wegen des meditativen Aspekts für das Gleichgewicht des Kronenchakras nützlich.

Eine langsame Praxis, die Zeit für viel Konzentration auf den Atem lässt, ist ideal.

Dies ist nicht die Zeit, um Grenzen zu überschreiten und schwierige Posen anzustreben, sondern eher, um an Achtsamkeit und Meditation zu arbeiten.

Chakra-Steine

Auch die Verwendung von Chakra-Steinen wie Selenit, Quarz, Amethyst und Diamant kann ein wirksames Mittel zur Heilung des Kronenchakras sein.

Aromatherapie

Die Aromatherapie bietet eine breite Palette von Düften für das Kronenchakra.

Blumige ätherische Öle wie Jasmin, Rose und Lavendel können ein überaktives Kronenchakra beruhigen, während schärfere ätherische Öle wie Sandelholz, Weihrauch und Myrrhe helfen können, ein unteraktives oder blockiertes Sahasrara zu stimulieren.

Sonnenlicht

Die Elemente des Kronenchakras sind Gedanken und Licht, so dass der Aufenthalt im Sonnenlicht gut für die Öffnung des Kronenchakras ist.

An einem sonnigen Tag im Freien zu lesen oder einfach nur in der Sonne zu liegen, ist eine einfache Möglichkeit, das Kronenchakra zu heilen.

Ernährung

Im Gegensatz zu anderen Chakren hat das Kronenchakra keine spezifische Heilnahrung.

Das liegt an seiner Rolle als spirituelle Nahrung.

Wenn man den Körper mit vollwertigen, gesunden Nahrungsmitteln ernährt und sich dabei auf spirituelle Dinge konzentriert, kann man dieses Chakra heilen.


Teilen