Die 8 Hauptphasen einer Zwillingsflammen-Beziehung

Die 8 Hauptphasen einer Zwillingsflammen-Beziehung

Eine Zwillingsflammen-Beziehung

Die Liebe zwischen zwei vereinten Zwillingsflammen ist wie eine wilde Bestie.

Sie kann nicht eingefangen werden. Sie kann nicht eingedämmt werden. Sie kann nicht gezähmt werden.

Stattdessen brennt sie heftig mit einer unstillbaren Form von Intensität, die sowohl erheiternd als auch gewaltig ist.

Die Liebe, die zwischen den Zwillingsflammen erlebt wird, ist wie das Heilige Feuer.

Sie verbrennt dich zu Asche, aber sie schmiedet dich auch zu einer neuen Kreatur, wie ein Phönix, der aus der Asche aufsteigt.

Obwohl jede Zwillingsflammen-Beziehung einzigartig ist und nicht vereinfacht werden kann, gibt es ein allgemeines Muster, das sich in diesen Verbindungen abzeichnet.

Als ein Mensch, der durch eine Zwillingsflammenfusion gegangen ist, weiß ich, wie überwältigend (und sogar erschreckend) eine solche Erfahrung sein kann.

Ich hätte gerne einen Artikel über die üblichen Anzeichen einer Zwillingsflammen-Fusion gelesen, als ich eine so desorientierende Erfahrung durchmachte.

Aber damals wusste ich noch nichts über Zwillingsflammen oder ihre Bedeutung.

Deshalb möchte ich euch hier das geben, was mir fehlte: Eine allgemeine Karte, die euch helfen kann, euch zu leiten und festzustellen, wo ihr euch gerade befindet. (1)

Hier sind die 8 Hauptphasen einer Zwillingsflammen-Beziehung

Zwillingsflammen gelten als Wesen, die unserer Seele helfen, die Vollendung zu finden.

Der altgriechische Philosoph Platon schuf zunächst die Idee der „zweigeteilten“ Seelen, die sich ewig danach sehnen, ihre „andere Hälfte“ zu finden.

Heutzutage tragen wir immer noch diese Idee des „Findens unserer anderen Hälfte“ mit uns herum, aber leider glauben wir, dass es für uns absolut unerlässlich ist, eine andere Person zu finden, um vollständig zu sein.

Bitte bedenke, dass Zwillingsflammen uns zwar helfen, bedingungslose Liebe zu erfahren und als Menschen immens zu wachsen, dass aber nicht jeder von uns seine Zwillingsflamme findet, und dass nicht jeder von uns Zwillingsflammen braucht, um sich vollständig zu fühlen.

Es hilft auch, sich daran zu erinnern, dass der Grad, in dem du in deiner Zwillingsflammen-Beziehung Harmonie erfahren kannst, von deinem Grad der seelischen Reife abhängt.

So wird es beispielsweise zwei alten Seelen viel leichter fallen, „alles zusammenzuhalten“, als zwei jungen Seelen.

Phase Eins – Sehnsucht nach „der/m Einen“

In dieser Phase hast du dein ganzes Leben damit verbracht, dich nach „der/m Einen“ zu sehnen, der in deinem Leben noch nicht existiert.

Du hast dieses seltsame Gefühl, dass jemand, der perfekt an dich angepasst ist, „da draußen“ ist, aber du weißt nicht genau, wo oder wann er in deinem Leben auftauchen wird.

Obwohl du dich nach deiner Zwillingsflamme sehnst, hast du das Gefühl, dass sie dir irgendwann einmal erscheinen wird.

Diese Phase wird manchmal auch dazu benutzt, sich auf die Ankunft der Zwillingsflamme auf einer unbewussten Ebene „vorzubereiten“.

In meinem Fall musste ich lernen, mich selbst zu lieben, bevor ich die meine kennen lernte.

Für andere beinhaltet diese Phase der Vorbereitung die Entwicklung von Selbstbewusstsein, Entdeckung und Verständnis.

Phase Zwei – „Die/Den Eine/n“ erblicken

Irgendwann wirst du einen kurzen Blick auf deine Zwillingsflamme werfen können.

Ob durch ein Traumsignal oder durch eine Begegnung im wirklichen Leben, plötzlich kann die/der Geliebte gespürt werden.

Das Ergebnis ist tiefgreifend. Es folgen schnell Wunder, Freude, Angst und Rausch.

Für die Vorsichtigen unter uns ist das Ergebnis ein anhaltendes Gefühl intensiver Neugier und der Wunsch, die Person besser kennen zu lernen.

Du weißt nicht genau, was es ist, aber dieser Mensch ist etwas ganz Besonderes.

Vielleicht spürst du sogar, dass diese Person eine immens wichtige Rolle in deinem Leben spielen wird – noch bevor du sie richtig kennst.

Phase Drei – Verlieben

Wenn du dich in diese Person verliebst, wirst du dich sehr, sehr schwer verlieben.

Du wirst dich mehr als jemals zuvor in diese Person verlieben – und der Aufprall wird dir den Atem rauben.

Wenn du deine Zwillingsflamme besser kennen lernst, wirst du dich immer mehr und tiefer in sie verlieben.

Infolgedessen wird es dir schwer fallen, mit zwei Füßen auf dem Boden zu stehen.

Du könntest dich desorientiert, liebeskrank und „anders als du selbst“ fühlen.

Vielleicht versuchst du sogar, der Anziehungskraft zu widerstehen, aber irgendwann akzeptierst du die Realität, dass du zutiefst und wahnsinnig verliebt bist.

Phase Vier – Die märchenhafte Beziehung

Wenn ihr beide schließlich eure Gefühle kundtut und eine Beziehung eingeht, wird sich das Leben wie ein Märchen anfühlen.

Deine Beziehung zu ihnen wird in jeder möglichen Weise perfekt sein.

Es wird so aussehen, als ob deine Zwillingsflamme jedes einzelne Bedürfnis, das du hast, und alles, was du dir jemals gewünscht hast, erfüllt.

Dieser Geschmack des „Paradieses“ ist es, wie die gereifte Zwillingsflammen-Beziehung aussieht.

Phase Fünf – Aufruhr und Säuberung

In dieser Phase gibt es Schwierigkeiten im Paradies. Wenn die Ekstase aus der ersten Begegnungsphase nachlässt, beginnen die Egos aufzuflammen.

Plötzlich entstehen Meinungsverschiedenheiten, Geschmacks- und Persönlichkeitsunterschiede, und alte Kernwunden tauchen aus der Düsternis auf.

Während unsere Zwillingsflammen unsere tiefsten Bedürfnisse, Wünsche und Träume teilen und widerspiegeln, neigen sie auch dazu, unser Schattenselbst zu spiegeln.

Wenn du zum Beispiel ein emotional unterdrückter Mensch bist, wird deine Zwillingsflamme wahrscheinlich emotional explosiv sein.

Wenn du dazu neigst, arrogant zu sein, wird deine Zwillingsflamme höchstwahrscheinlich unsicher und ruhig sein.

Auf diese Weise fordern uns unsere Zwillingsflammen heraus und schüren unsere Unsicherheiten. Das kann ärgerlich, verheerend und sehr schmerzhaft sein.

Während all das Streiten und Kämpfen in dieser Phase katastrophal erscheinen mag, ist die Wahrheit, dass es für unser Wachstum notwendig ist.

Ohne provoziert zu werden, ohne zu sehen, wer wir „wirklich“ sind, leben wir in Illusionen und können nicht seelisch wachsen.

Aber das ist sicherlich schwer zu erkennen, während du durch solche Turbulenzen in deiner Beziehung gehst!

Phase sechs – Der Läufer und der Verfolger

Da die Spannungen zunehmen, ist es üblich, dass sich ein Partner (oder manchmal auch beide) emotional oder körperlich zurückzieht und „wegläuft“ und der andere verfolgt den Partner in einem Katz- und Mausspiel.

Manchmal beinhaltet dies emotionale Abschottung und stille Handlungen. Manchmal geht es um körperliche Trennung und in extremen Fällen um die endgültige Beendigung der Beziehung.

In dieser Phase erleben die Zwillingsflammen eine Feuerprobe. Während einige Beziehungen bestehen bleiben und gestärkt werden, zerbröckeln andere in Stücke.

Wie ich eingangs erwähnt habe, hängt dies alles von der seelischen Reife jedes Partners ab.

Manchmal geht ein Partner für viele Jahre fort und kehrt dann zurück, nur um den Zyklus noch einmal zu wiederholen.

Der Verfolger hingegen neigt dazu, der geistig und emotional reifere Partner der beiden zu sein und versucht, alles zu klären und wieder gut zu machen.

Phase Sieben – Kapitulation und Auflösung

Wenn der Schatten der Beziehung erst einmal offenbart ist, kann es sein, dass du eine Phase der Kapitulation erlebst.

Nach so viel Angst, Bedrängnis und Provokation beginnt ihr beide, euch über eure Wunden und Unsicherheiten zu öffnen.

In diesem Stadium ist es üblich, dass man viel Ego-Auflösung und seelische Ausdehnung erlebt.

Wenn sich das Ego entspannt, werden kraftvolle Lektionen über die Natur des eigenen und des „anderen“ gelernt.

Wenn du lernst, wie du mit deinen Unterschieden umgehst, vertieft und stärkt sich die Reife deiner Beziehung.

Es ist üblich, die Phasen sechs und sieben während der gesamten Beziehung mehrmals zu durchlaufen.

Phase Acht – Einssein (vollkommene Verbundenheit)

Da die Probleme in der Beziehung immer leichter zu bewältigen sind, wirst du in eine Phase der Seelenvereinigung eintreten.

In der achten Phase ist es für beide Seiten üblich, einen gemeinsamen Sinn, eine gemeinsame Leidenschaft oder Sache zu finden, die beiden ein gemeinsames Gefühl der Erfüllung bringt.

Während sich das Ego weiter entspannt, werden Tugenden wie Vergebung, Verständnis, Einfühlungsvermögen und Geduld erlernt.

Je mehr sich beide durch jedes Thema, das auf sie zukommt, wachsam durcharbeiten, desto mehr erleben sie das Gefühl des „Einsseins“ oder des Ego-Todes.


Teilen