6 Unterschiede zwischen guten und toxischen Freunden

6 Unterschiede zwischen guten und toxischen Freunden

Gute und toxische Freunde

Vielleicht hast du schon einmal den Spruch gehört: „Heutzutage ist es schwer, gute Freunde zu finden.“

Die traurige Wahrheit ist, dass das oft der Fall ist.

Durch die enorme Präsenz der sozialen Medien in unserer Gesellschaft fühlen sich immer mehr Menschen unter Druck gesetzt, sich auf eine bestimmte Art und Weise zu verhalten oder vorzugeben, jemand zu sein, der sie nicht sind.

Jemand, von dem du dachtest, er sei ein enger und vertrauenswürdiger Freund, kann sich als schädlicher Einfluss in deinem Leben herausstellen.

Ob er hinter deinem Rücken über dich redet, sich eifersüchtig verhält oder jede deiner Entscheidungen kritisiert, ein toxischer Freund kann dich schnell zu Fall bringen.

Wenn es an der Zeit ist, ein paar Freundschaften in deinem Leben zu bewerten, solltest du diese sechs Hauptunterschiede zwischen einem guten Freund und einem toxischen Freund beachten.

Hier sind 6 Unterschiede zwischen guten und toxischen Freunden

Nr. 1. Gute Freunde haben Mitgefühl mit dir – Toxische Freunde kritisieren dich

Wenn etwas schief geht, wird ein guter Freund immer hinter dir stehen und eine einfühlsame Schulter sein, an der du dich ausweinen kannst, auch wenn du eindeutig eine schlechte Entscheidung getroffen hast.

Ein guter Freund wird wissen, dass du deine Lektion bereits gelernt hast, und er wird nicht das Bedürfnis haben, dich zu tadeln.

Ein toxischer Freund wird die Gelegenheit ergreifen, dich zu kritisieren, um dir zu sagen, was du falsch gemacht hast und was du stattdessen hättest tun sollen.

Das führt dazu, dass du dich schuldig fühlst und die Situation noch schlimmer wird.

Nr. 2. Gute Freunde respektieren deine Meinung – Toxische Freunde denken, sie hätten immer Recht

Ein guter Freund genießt es, tiefe Gespräche mit dir zu führen, auch wenn du eine andere Meinung hast.

Unabhängig davon, ob du mit ihm übereinstimmst oder nicht, wird das Gespräch nie hitzig.

Ein toxischer Freund wird fast immer eine Meinungsverschiedenheit in einen ausgewachsenen Streit verwandeln.

Er ist nicht daran interessiert, deine Meinung zu hören.

Stattdessen ist er daran interessiert, dir zu beweisen, dass du Unrecht hast, um als Sieger hervorzugehen.

Klick hier und sicher dir dein kostenloses Buch von Jörg Löhr

Nr. 3. Gute Freunde wollen Zeit mit dir verbringen – Toxische Freunde rufen nur an, wenn sie etwas brauchen

Ein guter Freund ruft dich an oder schreibt dir eine SMS, nur um Hallo zu sagen, um dir zu sagen, dass er dich vermisst, oder um zu sehen, wie es dir geht.

Er will dich nicht für irgendetwas benutzen, sondern kümmert sich aufrichtig um dich.

Wenn es den Anschein hat, dass ein Freund nur anruft, wenn er etwas braucht, dann ist das wahrscheinlich auch der Fall.

Diese Art von Freund ist toxisch.

Er ist mehr daran interessiert, dich für seinen persönlichen Vorteil zu benutzen, und viel weniger an einer echten Freundschaft.

Nr. 4. Gute Freunde freuen sich, wenn du Erfolg hast – Toxische Freunde werden eifersüchtig

Wenn du Erfolg hast, wird ein guter Freund dein größter Fan sein.

Er freut sich aufrichtig über jede gute Sache, die dir widerfährt.

Ein toxischer Freund wird sofort eifersüchtig auf deinen Erfolg sein und nach Möglichkeiten suchen, dich niederzumachen.

Wenn jemand dir die Freude raubt, ist es an der Zeit, ihn aus deinem Leben zu streichen.

Nr. 5. Gute Freunde akzeptieren dich so, wie du bist – Toxische Freunde versuchen, dich zu ändern

Egal, wie eigenartig du sein magst, ein guter Freund akzeptiert dich so, wie du wirklich bist.

Er akzeptiert deine Macken und lässt dich einfach so sein, wie du bist.

Ein toxischer Freund wird versuchen, dich zu der Person zu formen, die er gerne hätte.

Egal, ob er versucht, dein Aussehen, deine Kleidung oder dein Verhalten zu ändern – ein toxischer Freund interessiert sich nicht für dein wahres Ich.

Klick hier und sicher dir dein kostenloses Buch von Jörg Löhr

Nr. 6. Gute Freunde wissen, wie man ein Geheimnis bewahrt – Toxische Freunde verbreiten Gerüchte hinter deinem Rücken

Ein guter Freund ist der ultimative Geheimnisbewahrer.

Du kannst mit ihm über deine Hoffnungen, Träume und wahrhaftigen Gefühle sprechen, ohne dass er dich verurteilt oder kritisiert.

Er würde nie weitergeben, was du ihm erzählt hast.

Ein toxischer Freund sorgt dafür, dass du dich wohl genug fühlst, um dich zu öffnen, um dich dann zu verraten.

Er verbreitet Gerüchte und redet hinter deinem Rücken über dich, ohne Rücksicht auf deine Privatsphäre oder Gefühle zu nehmen.


Hol dir dein KOSTENLOSES Buch von Jörg Löhr – Klick auf das Bild

Teilen