6 Schritte, um sich emotional zu lösen

6 Schritte, um sich emotional zu lösen

Sich emotional lösen

Unser Verstand arbeitet auf seltsame Weise.

Manchmal gibt er uns das Gefühl, großartig und willens zu sein, die Welt zu erobern.

Zu anderen Zeiten manifestieren sich in unserem Leben neue Verhaltensweisen, von denen einige sehr hilfreich sind, die anderen aber dazu neigen, uns an einen Punkt zu treiben, an dem wir uns festgefahren fühlen.

Wenn wir uns emotional festgefahren fühlen, erreichen wir einen Punkt, an dem für uns nichts mehr Sinn macht.

Das kann von allen möglichen Dingen ausgelöst werden, und es wird sehr schwierig, dies zu überwinden.

Es ist jedoch möglich, darüber hinwegzukommen.

Hier sind 6 Schritte, um sich emotional zu lösen

Nr. 1. Suche nach einem ruhigen Ort

Es könnte dein eigenes Zimmer sein oder ein Bereich, in dem du dich nicht abgelenkt fühlst.

Wenn du einen ruhigen Platz gefunden hast, solltest du jeden Tag für ein paar Minuten dorthin gehen.

Der Zweck dieses ruhigen Ortes ist es, mit der Entwicklung deiner inneren Stimme zu beginnen.

Irgendwann wirst du in der Lage sein, ihr zuzuhören und Elemente und Emotionen zu erkennen.

Am Ende wirst du die Grundursache für jede dieser Emotionen kennen.

Nr. 2. Emotional tief eindringen

Sobald du weißt, wie du deine innere Stimme erkunden kannst, wirst du feststellen, dass eine Emotion die andere trüben kann.

Vielleicht bist du über etwas verärgert, aber tief in deinem Innern verspürst du Angst oder Schmerz.

Das ist der Zeitpunkt, an dem du tief in dich gehen musst.

Du solltest dich zunächst für eine Woche beobachten.

Nimm dir jedoch so viel Zeit wie du brauchst.

Nr. 3. Die Wurzel identifizieren

Beginn damit, dich selbst zu fragen: “Habe ich die Ursache für diese Emotion gefunden oder bin ich nur an der Oberfläche?

Angenommen, du bist deprimiert, dann wirst du dich in dieser Situation wahrscheinlich die meiste Zeit frustriert und traurig fühlen.

In diesem Fall solltest du sicherstellen, dass du so viele Emotionen wie möglich aufdeckst und identifizierst.


Lucky Hemp

Nr. 4. Versuche all deine Emotionen zu erkennen und verstehen

Der Hauptgedanke bei der Wiederholung der oben genannten Schritte besteht darin, sicherzustellen, dass du jede Emotion in den Griff bekommst.

Du solltest ein gutes Verständnis dafür haben, warum du auf eine bestimmte Weise reagierst und was deine Auslöser sind.

Wenn du dir deiner Emotionen nicht bewusst bist, wirst du dich in der gleichen Gedankenfolge wiederfinden.

Nr. 5. Bewältige eine Emotion nach der anderen

Sobald du deine Emotionen identifizieren kannst, musst du tiefer graben und wissen, was genau sie ausgelöst hat.

Bei diesem Schritt musst du sicherstellen, dass du deine Emotionen genau erfasst hast.

Du darfst sie nicht immer wieder verstecken, auch wenn du es gerne tun würdest.

Der einzige Weg, wie du dich emotional lösen kannst, ist, wenn du anfängst, mit den Emotionen umzugehen, anstatt sie wieder zu vergraben.

Nr. 6. Beginne mit der Heilung

Wenn man emotional festgefahren ist, geht es darum zu wissen, was einen bewegt und welche Emotionen man empfindet.

Sich zu lösen bedeutet, dies zu erkennen und zu akzeptieren, die Ursache zu finden und dann Veränderungen vorzunehmen.

Die Zeit, bis zu diesem Punkt zu gelangen, ist von Person zu Person verschieden.

Unternimm kleine Veränderungen in deinem Leben, deiner Umgebung und deinen Gewohnheiten.



Lucky Hemp

Teilen