7 Anzeichen dafür, dass du ein Freigeist bist

7 Anzeichen dafür, dass du ein Freigeist bist

Bist du ein Freigeist?

Ein Freigeist ist eine Person, die sich vor allem von allen äußeren und inneren unterdrückenden Kräften frei fühlen möchte.

Der Freigeist ist von Natur aus ein Rebell, der der Gesellschaft vielleicht exzentrisch, seltsam oder weltfremd erscheint.

Freigeister entscheiden sich für einen anderen Lebensweg, der sie befähigt, auf die Stimme ihrer Seele zu hören, sich von Leiden und Versklavung zu befreien und ihre Bestimmung zu erfüllen.

Vergiss das stereotype Bild des unkonventionellen Reisenden.

Ein Freigeist kann ein Stubenhocker oder ein Abenteurer sein, ein Familienmensch oder ein Einzelgänger, ein offener Extrovertierter oder ein nachdenklicher Introvertierter.

Ein Freigeist zu sein ist eine ESSENZ, kein äußeres Bild oder Etikett.

Wenn du Wahrheit und Freiheit mehr schätzt als Bequemlichkeit und Selbstgefälligkeit, bist du ein Freigeist.

Hier sind 7 Anzeichen dafür, dass du ein Freigeist bist

1. Du bist ein Rebell und Nonkonformist

Von Natur aus bist du ein Nonkonformist.

Du magst es nicht, den Weg zu gehen, den andere dir vorgeben.

Du willst deinem eigenen Schicksal auf die Spur kommen.

Instinktiv wehrst du dich gegen jeden Versuch, dich in eine Schublade zu stecken, dich einzuschließen, zu unterdrücken, zum Schweigen zu bringen oder zu betäuben.

2. Du bist ein Innovator und Träumer

Als Freigeist hast du keine Angst, deine Gedanken zu neuen Horizonten und Realitäten schweifen zu lassen.

Du hast große Ideen, die für andere vielleicht weit hergeholt oder bizarr klingen.

Die Ablehnung deiner Ziele, Pläne oder Erfindungen ist dir ein großer Dorn im Auge.

Andere scheinen nicht auf derselben Seite zu stehen wie du!

Du bist ein Visionär, der immer gerne neue Wege findet, Dinge anders zu machen als andere.

3. Du dürstest nach Wahrheit

Wie kann ein Mensch frei sein, wenn er eine Lüge lebt oder an Lügen glaubt?

In deinem Herzen und deiner Seele sehnst du dich nach der Wahrheit, sowohl im Alltag als auch auf metaphysischer Ebene.

Der alte Aphorismus „die Wahrheit wird dich frei machen“ ist etwas, das du tief in deinem Herzen trägst.

Du bist bereit, dich zu irren und bist offen für viele verschiedene Erklärungen.

Das Wichtigste für dich ist das, was real ist.

4. Du hast einen inneren Bullshit-Detektor

Ein Teil dieses Durstes nach Wahrheit ist der Wunsch nach Authentizität – bei dir selbst und bei anderen.

Du riechst Bullshit schon aus einer Meile Entfernung und er stört dich.

Wie kannst du oder andere frei sein, wenn Täuschung und Heuchelei um sich greifen?

Du verabscheust es, Rollen zu spielen und Masken aufzusetzen.

Du kannst nicht lange mit falschen Menschen zusammen sein, bevor der Wunsch, in die Berge zu laufen, wie ein Brüllen aus dir herausbricht.

5. Du liebst Herausforderungen

Das Leben stagniert und wird tot, wenn es keine Herausforderung gibt.

Auch wenn du es vielleicht ein bisschen beängstigend und einschüchternd findest, ist dir als Freigeist jede Herausforderung willkommen.

Tief in deinem Inneren weißt du, dass du wachsen musst, um dich von innerer und äußerer Unterdrückung zu befreien.

Und um zu wachsen, musst du herausgefordert werden.

Du suchst nicht nach Bequemlichkeit oder Selbstgefälligkeit.

Du willst dich lebendig fühlen und lebendig sein.

Du willst dich in die höchstmögliche Version deiner selbst verwandeln.

6. Dein Herz ist dein Kompass

Dein Herz ist dein Kompass und du richtest dein Leben danach aus.

Das bedeutet nicht unbedingt, dass du rücksichtslos bist, aber es bedeutet, dass du immer danach strebst, das zu tun, was du liebst, denn wenn du das schaffst, fühlst du dich frei.

Außerdem lässt du das, wofür du dich begeisterst, nicht einfach auf Eis liegen oder in Vergessenheit geraten, sondern du findest einen Weg, es in dein Leben einzubauen.

Selbst wenn du deine Leidenschaften aufgegeben hast, bemühst du dich leidenschaftlich darum, sie wiederzufinden.

Du willst ein Leben führen, das du liebst, und der Welt etwas bieten, an das du wirklich glaubst.

7. „Ich lasse mich nicht versklaven“ ist dein unbewusstes Motto

Als natürlicher Rebell versuchst du, Überzeugungen, Ideologien, Gewohnheiten, Karrieren und Menschen aus deinem Leben zu entfernen, die dich unterdrückt und damit versklavt fühlen lassen.

Du tust dies sowohl auf der physischen als auch auf der metaphysischen Ebene.

Du fühlst dich zu Menschen und Wegen hingezogen, die das Wachstum deines leidenschaftlichen Geistes fördern.

Du weigerst dich, dich von den Meinungen oder Wünschen anderer zähmen zu lassen.

Du magst als egoistisch wahrgenommen werden, aber tief in dir weißt du, dass du dich selbst respektieren und lieben musst, um deine Gaben mit der Welt zu teilen.

Wenn die Glaubenssätze, Gewohnheiten und Traumata in dir die Quelle deines eigenen Leidens sind, wirst du alles daran setzen, dich von ihnen zu befreien.

Du erkennst, dass du dich in dir selbst wohlfühlen und zu Hause sein musst, um völlig frei zu sein.

Therapie, Selbsterforschung, innere Arbeit und spirituelle Praxis werden allesamt Methoden sein, mit denen du versuchst, dich vom Leiden zu befreien.

Wenn du ein Freigeist bist, wird es weniger darum gehen, die äußere Welt zu bereisen, sondern vielmehr darum, die innere Landschaft zu durchqueren und zu meistern.


Teilen