10 Erstaunliche Dinge, die passieren, wenn du deine Seelenfamilie findest

10 Erstaunliche Dinge, die passieren, wenn du deine Seelenfamilie findest

Deine Seelenfamilie

Stell dir einen Moment lang vor, du könntest jemanden in deinem Leben für eine bestimmte Aufgabe auswählen.

Jemanden, dem du erlauben würdest, dich zu zerstören, während du hier in dieser Inkarnation bist…..

Wer würde das sein?

Wähle einen oder einige wenige, denen du die Macht geben würdest, dir die größte Lektion zu erteilen, die du je lernen wirst.

Überlege dir, wen du auswählen würdest, um dir den härtesten Stoß in dein Herz zu versetzen.

Um dich in die äußerste Demütigung und die vollständige Zerstörung von allem, was dir lieb und teuer ist, zu führen.

Wen würdest du wählen?

Ich verstehe, dass dies eine schwierige Frage ist und du dich wahrscheinlich fragst, warum ich diese Frage stelle.

Die gute Nachricht ist: Wenn du es schon weißt, dann hast du deinen Stamm schon gefunden.

Wenn du keine Ahnung hast, wen du wählen würdest, und dich fragst, warum ich so eine absurde Frage stelle – dann halte Ausschau, deine Seelenfamilie ist da draußen!!!

Seelenfamilien inkarnieren gemeinsam mit einer bestimmten Aufgabe, einer Mission, die es aufrechtzuerhalten gilt, und wenn wir uns mit jeder von ihnen verbinden, sammeln wir ein Teil des Puzzles.

Seelenfamilien inkarnieren mit dem Ziel, sich gegenseitig zu helfen, aufzuwachen, den Schleier zu durchbrechen und die Illusion des Getrenntseins loszulassen.

Jede Seelenfamilie arbeitet zusammen, um dies zu erreichen.

Es liegt an jedem Mitglied, seine Pflicht, einander zu dienen, aufrechtzuerhalten.

Wenn du also ein Mitglied deiner Seelenfamilie findest … wisse einfach, dass dein Leben im Begriff ist, einige radikale Veränderungen und große Transformationen zu durchlaufen, die deinem höheren Wohl dienen.

Hier sind 10 Erstaunliche Dinge, die passieren, wenn du deine Seelenfamilie findest

10. Sie stärken deine Intuition

Wenn du Zeit mit jemandem aus deiner Seelenfamilie verbringst, beginnt sich dein Herzchakra durch den harmonischen feinstofflichen Energieaustausch zu aktivieren.

Unabhängig von den gesprochenen Worten spürst du, was die Person im Herzen fühlt.

Worte werden überflüssig, als ob man nicht einmal sprechen müsste, da die meiste Kommunikation auf der energetischen, intuitiven Ebene stattfindet.

9. Unmittelbare Verbindung

Ein Mitglied deiner Seelenfamilie wird sofort mit dir in Resonanz gehen.

Du wirst dich wohl und sicher fühlen und seine Energiesignatur erkennen.

8. Es fällt leicht zu vergeben

Auch wenn wir alle gerne sagen, dass wir schnell vergeben können, braucht es manchmal Zeit, anderen ihre Verfehlungen zu verzeihen.

Das liegt daran, dass es schwieriger ist, die Absichten anderer zu verstehen, mit denen wir nicht so tief verbunden sind wie mit unserer Seelenfamilie.

Wir können Mitgliedern unserer Seelenfamilie schneller vergeben, weil wir bereits „in ihrem Herzen leben“.

Wir verstehen die Absichten hinter ihren Worten und die Motive hinter ihren Handlungen.

7. Nichts ist tabu

Du hast keine Angst, dem anderen zu sagen, was du wirklich fühlst, und du kannst in ihrer Gegenwart völlig authentisch sein.

Die albernen Geräusche, die du machst, wenn du allein zu Hause bist, oder die dummen Dinge, die du als Kind gemacht hast und die du lustig gefunden hast, werden in der Nähe von Menschen aus deiner Seelenfamilie zum Vorschein kommen.

Du fühlst dich wohl genug, um alles auf den Tisch zu legen.

Was du lustig findest, finden sie auch lustig.

6. Sie spiegeln dich

Jedes Mitglied deiner Seelenfamilie wird bestimmte Aspekte von dir zum Vorschein bringen.

Einige bringen positive, verborgene Eigenschaften und Qualitäten zum Vorschein, die du längst vergessen hattest, während andere dir als Führer dienen, um deine dunklen Seiten und verborgenen Einflüsse zu beleuchten, die zur Heilung ans Licht gebracht werden müssen.

5. Du kannst einfach nicht genug bekommen

Zeit mit Mitgliedern deiner Seelenfamilie zu verbringen, gibt dir unendlich viel Energie.

Du hast das Gefühl, dass du so hoch in Resonanz bist, dass du zum Mond fliegen könntest – alles ist möglich.

Es findet immer ein gleichmäßiger Energieaustausch statt und du fühlst dich nie ausgelaugt.

4. Vorprogrammierte Ähnlichkeiten

Die engsten Mitglieder einer Seelenfamilie haben eine ähnliche Erziehung genossen.

Sie sind vielleicht in derselben Religion, Ethnie oder mit demselben Beruf aufgewachsen.

All dies fördert ein ähnliches Wachstum, das sich mit der allgemeinen Mission der Gruppe deckt.

3. Ihr manipuliert euch nicht gegenseitig

Seelenfamilien sind nicht wettbewerbsorientiert, und wenn doch, dann nur unter freundschaftlichem Beschuss.

Kein Mitglied hat das Ziel, den anderen zu übertrumpfen oder das Rennen zu gewinnen.

Jedes Mitglied freut sich, wenn die anderen alle ihre Ziele erreichen.

Seelenfamilien haben es nicht nötig, andere zu manipulieren, um die Vorherrschaft zu erlangen.

Der gesamte Zweck der Gruppe ist Harmonie.

2. Timing ist alles

Im Gegensatz zu einer Zwillingsflamme, bei der das Timing „auf Anhieb“ nicht funktioniert, kommt deine Seelenfamilie im göttlichen Timing.

Sie sind genau dann da, wenn du das Gefühl hast, die Hoffnung völlig aufgegeben zu haben, deinen Weg verloren zu haben oder alles in Frage zu stellen.

Deine Seelenfamilie kann auch völlig überraschend kommen, und zwar so, dass du vielleicht nicht einmal danach gesucht hast.

1. Sie dienen als Katalysator

Die meisten spirituellen Erleuchtungen finden wohl nach einem intensiven Schmerz und Leiden statt.

Als dein persönlicher Katalysator für die Wiedergeburt, das spirituelle Erwachen und die Evolution des Bewusstseins, ist der Abschied von deiner Seelenfamilie der unerträglichste Schmerz, den du jemals fühlen wirst.

Er ist vergleichbar mit dem Sturz in den Abgrund der völligen Dunkelheit, ohne Boden…

Und doch ist alles genau nach Maß.

Die Dunkelheit, die du fühlst, sind die tiefen Schichten deines eigenen emotionalen Karmas, und diese intensive Trennung beschwört die Gesamtheit all dessen, was geheilt werden muss.

Denn Heilung ist der einzige Weg zur Freiheit des Geistes.


Teilen