5 Anzeichen, dass dein Unterbewusstsein versucht, dir etwas zu sagen

5 Anzeichen, dass dein Unterbewusstsein versucht, dir etwas zu sagen

Versucht dein Unterbewusstsein dir etwas zu sagen?

Unser Geist ist eine Höhle voller Geheimnisse.

Die Wissenschaftler haben ihn noch nicht vollständig entschlüsseln können.

Doch unsere tiefsten Gedanken und Einsichten sind ein Produkt unseres Unterbewusstseins.

Wir sind uns unseres bewussten Verstandes bewusst und neigen dazu zu denken, dass er alles ist, was es gibt.

Es gibt jedoch Zeiten, da signalisiert uns unser Unterbewusstsein, dass wir das tun sollten, wozu wir bestimmt sind.

Hier sind 5 Anzeichen, dass dein Unterbewusstsein versucht, dir etwas zu sagen

1. Plötzliche Eingebungen

Die Intuition ist ein mächtiges Werkzeug.

Sie führt meist zu Eingebungen, die blitzartig auftauchen.

Diese Eingebungen sind äußerst flüchtig, aber sie sind mächtig genug, um spirituelle Botschaften zu vermitteln, die unser Leben nachhaltig beeinflussen.

Man weiß nie, wann man diese Eingebungen haben wird.

Sie treten unvorhersehbar und plötzlich auf.

Ihre Häufigkeit kann man nicht messen.

Meist treten sie dann auf, wenn man sie am wenigsten erwartet.

Eingebungen sind Botschaften unseres Unterbewusstseins, die uns kraftvolle Enthüllungen machen und uns dazu bringen, entsprechend zu handeln.

Eingebungen werden vor allem mit tiefgründigen Denkern und Introvertierten in Verbindung gebracht und führen oft dazu, dass sie ihr Leben in Richtungen lenken, die von anderen am wenigsten bereist werden.

So schenkt uns das Unterbewusstsein diese geheimnisvollen spirituellen Eingebungen und signalisiert uns, dass wir ihnen folgen sollen, um das zu erreichen, wofür wir bestimmt sind.

2. Flüchtige Gedanken

Der Geist ist eine Fundgrube für Gedanken.

Einige sind intensiv und einflussreich, während andere nur flüchtig sind.

Aber es gibt Zeiten, in denen wir keine Kontrolle über unsere Gedanken haben.

In diesen Momenten ist unser Geist der Willkür ausgesetzt.

Wir ertappen uns dabei, wie wir durch zufällige Gedanken scrollen, genauso wie wir es mit unseren Social-Media-Feeds tun.

Der einzige Unterschied ist, dass wir beim Surfen im Internet die Kontrolle über uns selbst haben, während wir hier keine Kontrolle über unsere Gedanken haben.

Unser Verstand wird ständig mit Millionen von Gedanken bombardiert, die in Sekundenschnelle kommen und gehen.

In diesen Situationen versucht unser Unterbewusstsein uns zu sagen, dass wir emotional verwirrt sind und unser Leben in die Hand nehmen müssen.


Du möchtest auch wieder mit deinem Unterbewusstsein in Kontakt treten und mehr zu dir selbst finden?

Wir haben etwas ganz tolles für dich. Eine Reise in dein Inneres Selbst!

Klick hier um mehr zu erfahren


3. Wiederkehrende Träume

In der Antike wurden Träume oft als Visionen betrachtet, die von den Göttern geschickt wurden.

Sie gingen davon aus, dass, wenn man immer wieder denselben Traum hat, man von seinem Schutzengel über wichtige Ereignisse informiert wird, die im Leben eintreten werden.

Was auch immer ihre Hypothesen waren, wir wissen heute, dass es unser Unterbewusstsein ist, das versucht, Signale zu übermitteln, die wir immer wieder ignorieren.

Wenn wir wach sind, neigen wir dazu, diese Hinweise zu übersehen, und deshalb versucht das Unterbewusstsein, dies in unseren Träumen zu kompensieren.

Dabei kann es sich um unerfüllte Wünsche handeln oder um Dinge, die unsere Gesundheit belasten und vor denen wir uns in Acht nehmen sollten.

Das Unbewusste versucht im Grunde, uns auf Dinge aufmerksam zu machen, die auf emotionaler oder körperlicher Ebene angegangen werden müssen.

Es ist nicht klug, diese subtilen Signale zu ignorieren.

4. Körperliche Symptome

Träume sind nicht die einzige Methode, über die unser Unterbewusstsein versucht, mit uns zu kommunizieren.

Manchmal fungiert unser Körper als physischer Kanal für diese Signale.

Du wirst feststellen, dass dein Körper Zeichen zeigt oder auf ungewöhnliche Weise funktioniert.

Diese Anzeichen können entweder intern oder extern oder beides auftreten, abhängig von den jeweiligen Umständen.

Zu den äußeren Anzeichen gehören chronische Schmerzen im unteren Rückenbereich, Kopfschmerzen, Blähungen, Nacken- und Schulterschmerzen usw.

Zu den inneren Anzeichen gehören ständige Müdigkeit, Energieverlust, plötzliches Absinken des Energieniveaus, Erschöpfung usw.

All dies sind subtile Anzeichen für persönlichen oder arbeitsbedingten Stress, mit dem sich dein Unterbewusstsein sofort befassen möchte.

5. Eingeschränkter oder fehlender freier Wille

Ist es dir schon einmal passiert, dass du etwas tun wolltest, dir aber der Wille fehlte, es auszuführen?

Dann hattest du einen eingeschränkten freien Willen.

Der freie Wille ist definiert als der geistige Zustand, der notwendig ist, um etwas auszuführen, das du dir zutiefst wünschst.

Du denkst vielleicht, dass der Wunsch selbst ausreicht und dass es jedes Mal, wenn du deine Träume verfolgt hast, der Wunsch allein war, der die Dinge zur Erfüllung gebracht hat.

Aber der freie Wille ist die Matrix, die diese Träume und Wünsche antreibt.

Was auch immer du erreichen oder umsetzen willst, du musst einen starken freien Willen haben, um die Dinge zu verwirklichen.

Es ist das Einzige, was dich im Leben am Laufen hält.

Wenn du dich also in einer Situation befindest, in der es dir an dem gewünschten Maß an freiem Willen mangelt, solltest du wissen, dass dein Unterbewusstsein versucht, dich auf deine geistige Gesundheit aufmerksam zu machen.


Du möchtest auch wieder mit deinem Unterbewusstsein in Kontakt treten und mehr zu dir selbst finden?

Wir haben etwas ganz tolles für dich. Eine Reise in dein Inneres Selbst!

Klick hier um mehr zu erfahren

Teilen