7 Anzeichen, dass dein innerer Schamane erwacht

7 Anzeichen, dass dein innerer Schamane erwacht

Dein innerer Schamane

Schamanen sind Medizinmänner oder -frauen, die ihre Verbindung zur Natur und zur Geisterwelt nutzen, um andere zu heilen und zu erwecken.

Schamanen reisen mit Hilfe von Trommeln, Kräutern und Kristallen in die Geisterwelt und erhalten von ihren Geistführern, Göttern und Ahnen übersinnliche Informationen über eine Seele.

Sie haben auch die Fähigkeit, andere Geister, Götter und Gottheiten zu channeln und sind mächtige Schöpfer der Welt um sie herum.

Sie verlassen sich auch auf ihre Verbindung zu Mutter Erde, um heilende Pflanzen und Kräuter zu entdecken.

Schamanen werden in der Regel eingeweiht, nachdem sie eine Art Todes- und Wiedergeburtsprozess erlebt haben.

Dieser Todes- und Wiedergeburtsprozess kann physisch, emotional oder energetisch sein und ist oft ein Indikator dafür, dass die Seele bereit ist, in die Rolle eines Schamanen zu schlüpfen.

In vielerlei Hinsicht sind Schamanen Energieheiler, die auch über die Gabe der Medialität und der Kräuterkunde verfügen.

Traditionell stammt ihr Wissen jedoch aus der Geisterwelt und nicht aus einem Lehrbuch.

Tatsächlich bedeutet das Wort Schamane übersetzt „der oder die Wissende“.

Der Schamanismus hat sich in vielen Kulturen entwickelt und ähnelt den Praktiken von Energieheilern und Heilpraktikern.

Da diese Art des Heilens jedoch so lange verdammt war und Hexen auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden, ist die einst gängige Praxis heute „alternativ“ und weitgehend vergessen.

Es wird geglaubt, dass man, wenn man in einem Leben als Schamane eingeweiht wurde, dazu bestimmt ist, zurückzukehren und in späteren Leben etwas von seinem Wissen weiterzugeben.

In einem früheren Leben warst du vielleicht auch als Lehrling tätig oder hast auf deine Einweihung als Schamane hingearbeitet, und es kann Teil deiner Berufung in diesem Leben sein, endlich in deine Rolle zu schlüpfen.

Hier sind 7 Anzeichen, dass dein innerer Schamane erwacht

1. Du bist auf fast wundersame Weise von einer schweren oder seltenen Krankheit genesen, hast eine Psychose erlebt oder wurdest vom Blitz getroffen

Es mag zufällig klingen, aber diese Erfahrungen werden alle mit dem Ruf des Schamanen in Verbindung gebracht.

Es wird angenommen, dass man, um ein Schamane zu sein, einen vollständigen „Tod und eine Wiedergeburt“ seiner Seele erleben muss, und oft kann sich dies als eine vorübergehende Krankheit irgendeiner Art manifestieren.

Manche Menschen berichten, dass sie während dieser Erfahrung in die Geisterwelt reisen und eine Art Kristall oder Wissen über ihre Rolle als Schamane erhalten, bevor sie wieder auf die Erde zurückkehren.

2. Du hast eine starke Verbindung zur Natur und zu Tieren

Schamanen haben eine besondere Beziehung zur Welt der Natur und der Tiere und benutzen sie als Führer oder Boten.

Wenn du feststellst, dass du Botschaften von Pflanzen oder Tieren empfängst oder sensibel auf die Natur und deine Umgebung reagierst, kann das ein Zeichen dafür sein, dass dein innerer Schamane erwacht ist.

3. Du wendest dich Kräutern zur Heilung zu und weißt instinktiv, was du verwenden musst

Mit der Weisheit der Geister sind Schamanen in der Lage, natürliche Kräutermischungen zu mischen, um sowohl den energetischen als auch den physischen Körper zu heilen.

Interessanterweise sind viele der Kräuter, die im traditionellen Schamanismus zur Heilung verwendet werden, inzwischen wissenschaftlich belegt.

Wenn du feststellst, dass es dich ganz natürlich in die Küche und in den Kräutergarten zieht, um irgendwelche Beschwerden zu heilen, kann das ein Zeichen für eine frühere Verbindung mit der Welt des Schamanismus sein.


Du möchtest mehr über die Spiritualität erfahren und/oder ein spirituelles Erwachen erfahren? Wir haben genau das Richtige für dich!!! 

Klick hier und geh auf den spirituellen Weg der Erleuchtung


4. Du machst Astralreisen oder hast lebhafte Träume, in denen du andere Welten oder Dimensionen besuchst

Schamanen haben die Fähigkeit, in andere Dimensionen zu reisen und Informationen über die Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart der Seele zu erhalten.

Wenn du die Gabe des Schamanismus besitzt, wirst du vielleicht feststellen, dass du im Schlaf Astralreisen machst oder seltsame Träume von Begegnungen mit außerirdischen oder geistigen Wesen hast.

5. Du hast übersinnliche Fähigkeiten, empfängst Vorahnungen oder hast die Gabe der Medialität

Da Schamanen so eng mit der Geisterwelt zusammenarbeiten, verfügen sie oft über die Gabe der Medialität und des Hellsehens.

Als wiedergeborener Schamane ist es wahrscheinlich, dass du diese Gaben auch in dieses Leben mitgenommen hast.

6. Du fühlst dich durch den Klang von Trommeln aufgeweckt, freudig oder beruhigt

Schamanen benutzen Trommeln und Maracas, um sich in andere Welten zu begeben oder andere Geister zu channeln.

Wenn du eine starke Leidenschaft für den Klang von Trommeln und anderen Perkussionsinstrumenten empfindest, kann das ein Zeichen dafür sein, dass du Wurzeln im Schamanismus hast.

7. Du beginnst, den Ruf deiner schamanischen Wurzeln zu hören

Ein sicherer Weg, um zu wissen, ob du die Gabe des Schamanismus in dir trägst, ist, wenn du beginnst, den Ruf eines anderen Schamanen, deiner Träume oder der Geisterwelt zu spüren.

Oft tritt ein anderer Schamane oder Bote in dein Leben, um dich an deine Gaben und den Weg zu erinnern, den du gehen sollst.

Spürst du, dass dein innerer Schamane dazu aufgerufen wird, zu erwachen?


Möchtest du spirituell Wachsen und ein spirituelles Erwachen erleben? Wir haben das Richtige für dich. Klick auf den Banner und erfahre mehr!

spirituelle Medidation

Teilen