6 Seltsame Mythen & Fakten über das Sternzeichen Jungfrau

6 Seltsame Mythen & Fakten über das Sternzeichen Jungfrau

Mythen & Fakten

Die Merkmale des Sternzeichens Jungfrau sind Unnahbarkeit, Reinheit, Selbstvervollkommnung, Bescheidenheit, Logik, Intellekt, Hilfsbereitschaft und stille Stärke.

Jeder, der zwischen dem 23. August und dem 22. September geboren ist, hat nach der traditionellen Astrologie das Sternzeichen Jungfrau.

Unabhängig davon, ob du an Astrologie glaubst oder nicht, können Sternzeichen als Archetypen der Menschheit angesehen werden, die einem helfen können, sich selbst und die Menschen in ihrer Umgebung besser zu verstehen, und die einem helfen können, sich auf andere zu beziehen. (1)

Vielleicht liegt einer der Schlüssel zum Verständnis der Persönlichkeit der Jungfrau darin, ihre Hintergrundgeschichte zu kennen

Das astrologische Symbol für die Jungfrau ist der Engel oder die Jungfrau.

In der griechischen Mythologie wurde sie als die Göttin der Gerechtigkeit, Tochter des Zeus, dargestellt und lebte während des Goldenen Zeitalters der Menschheit, als es Frieden und Glück gab.

Aufgrund der übermächtigen Herrschaft ihres Vaters und ihrer niedrigen Meinung über die Menschen (er sah die Sterblichen als Tiere) verkürzte er den Frühling und führte den Zyklus der Jahreszeiten ein.

Nach dem Mythos über die Jungfrau und diese Zeitperiode wurden die Menschen streitsüchtig und begannen, die Götter zu vernachlässigen.

Die Jungfrau tat ihr Bestes, um streng zu den Menschen zu sprechen und sie vor der Sünde zu warnen, aber dennoch brachen Krieg und Leid unter den Menschen aus.

Die Jungfrau, die der Korruption nicht mehr gewachsen war, floh in den Himmel, wo sie neben dem Sternbild der Waage der Gerechtigkeit blieb.

Sie schaut immer noch vom Himmel aus zu und hofft, dass sie eines Tages zur Erde zurückkehren kann.

Auch wenn du vielleicht glaubst, das Sternzeichen Jungfrau zu kennen, sollte man also vorsichtig sein, wenn man eine Jungfrau für bare Münze nimmt.

Die Jungfrau hat eine große Tiefe, die man nicht immer auf den ersten Blick erkennen kann, und es gibt eine Menge Allgemeingültigkeiten und Missverständnisse über ihren Charakter.

Hier sind 6 Seltsame Mythen & Fakten über das Sternzeichen Jungfrau

Mythos 1: Die Jungfrau ist überkritisch und wertend

Jungfrauen sind großartige analytische Denker, aber sie neigen zu übertriebener Sorglosigkeit und Perfektionismus.

Aufgrund ihres großen Blicks für Details sind sie oft in der Lage, Probleme zu erkennen, die andere Menschen vielleicht unbemerkt lassen.

Das kann sie aber auch als kritisch oder wertend erscheinen lassen.

Denke daran, dass die Jungfrau einfach ein Perfektionist ist.

Sie verurteilt dich wahrscheinlich nicht, da sie den größten Teil ihrer Energie darauf verwendet, ihr eigener härtester Richter zu sein.

Vielleicht hat die Jungfrau einfach andere Maßstäbe als du.

Mythos 2: Jungfrauen sind verklemmt und prüde

Es stimmt, dass die Jungfrau durch den Engel oder “die Jungfrau” dargestellt wird.

Hinter ihrer scheinbaren Bescheidenheit verbirgt sich jedoch eine Unterströmung ständiger Selbstzweifel und Fragen des Selbstwertgefühls.

Dies führt dazu, dass Jungfrauen dazu neigen, sich schüchtern und distanziert zu verhalten, und es fällt ihnen schwer, sich anderen gegenüber zu öffnen, während sie versuchen, nach außen hin unbekümmert zu wirken.

So gewissenhaft wie sie in ihrer Arbeit sind, werden sie sich oft auch als “unvollendetes Projekt” betrachten, immer mit dem Ziel, der Perfektionierung näher zu kommen.

Das kann sie für Menschen, die sie nicht gut kennen, kalt und unerreichbar erscheinen lassen.

Mythos 3: Jungfrauen sind nur glücklich, wenn sie beschäftigt sind

Für Jungfrau ist der Satz “Veränderung ist so gut wie Ruhe” durchaus angemessen.

Die Jungfrau ist dafür bekannt, sich zu beschäftigen, besonders wenn sie gestresst sind.

Selbst die meisten alltäglichen Aufgaben vermitteln ein Gefühl der Erfüllung und des Friedens, das die Ängste lindert, zu denen Jungfrauen neigen.

Wenn sich die Jungfrau zum Beispiel gestresst fühlt, kann sie anfangen, Dinge zu organisieren.

Doch so wie ein Auto nicht mit leerem Tank fahren kann, ist es für niemanden gesund, ständig beschäftigt zu sein.

Irgendwann wird die nervöse Energie, die ihrem Perfektionismus zugrunde liegt, die Jungfrau zermürben, wenn sie keine Zeit zum Entspannen findet.

Fakt 1: Jungfrauen sind großartige Liebhaber

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass, nur weil Jungfrauen schüchtern wirken, das nicht bedeutet, dass sie nicht sinnlich sind.

Viele Menschen werden sich von der Jungfrau wegen ihrer schüchternen Art angezogen fühlen.

Ihre Unschuld hat etwas Verführerisches an sich.

Die Jungfrau lässt sich Zeit und mag kühl berechnend erscheinen, nur weil sie in der Liebe vorsichtig ist.

Insgeheim wünscht sich die Jungfrau, in die Irre geführt zu werden.

Sie wünscht sich, erregt zu werden und mit jemandem, dem sie vertraut, auf ein leidenschaftliches Abenteuer mitgenommen zu werden.

Fakt 2: Jungfrauen sind gute Freunde

Hast du ein Thema, zu dem du einen Rat brauchst? Frag die Jungfrau.

Sie werden sehr verständnisvoll sein.

Ihre Fähigkeit, komplexe und heikle Situationen zu analysieren, um die perfekte Lösung zu finden, macht sie zu ausgezeichneten Freunden.

Jungfrauen gedeihen in Situationen, in denen sie sich nützlich machen und ihre Gewissenhaftigkeit einsetzen können.

Sie lieben es, anderen zu helfen, und sind ständig bestrebt, hohe humanitäre Ideale zu unterstützen.

Fakt 3: Das Sternzeichen Jungfrau ist scharfsinnig.

Ihr Hang zur Organisation und ihr Blick fürs Detail machen sie zu hochgeschätzten und engagierten Mitarbeitern, insbesondere in der Dienstleistungsbranche.

Die Jungfrau ist in der Lage, selbst die kompliziertesten Projekte zu bewältigen.

Delikate Aufgaben, die ein hohes Maß an Konzentration erfordern, sind für sie selbstverständlich und leicht.

Ihr scharfer Verstand wird dafür sorgen, dass der Betrieb reibungslos abläuft, und auftretende Probleme werden unter dem einfühlsamen Auge der Jungfrau schnell behoben.


Teilen