Blockiertes Kronenchakra: Was kannst du tun?

Blockiertes Kronenchakra: Was kannst du tun?

Blockiertes Kronenchakra

Das Kronenchakra, im Sanskrit als Sahasrara bekannt, ist das siebte Chakra und befindet sich an der Spitze des Kopfes. Es ist das Tor zur spirituellen Weisheit.

Es verbindet das Individuum auch mit dem weiten Universum und hilft jedem Menschen, seine Verbindung mit der universellen Energie zu spüren.

Ein blockiertes Kronenchakra kann das spirituelle Wachstum einschränken und Isolation und emotionalen Stress verursachen.

Symptome eines blockierten Kronenchakras

Ein Ungleichgewicht im Kronenchakra führt zu spiritueller Not.

Zu den Symptomen einer Blockade im siebten Chakra gehören:

  • Isolation und Einsamkeit – die Unfähigkeit, sich mit anderen zu verbinden.
  • Orientierungslosigkeit.
  • Unfähigkeit, Ziele zu setzen oder aufrechtzuerhalten.
  • Das Gefühl, geistig getrennt zu sein.

Zu den physischen Symptomen eines blockierten Kronenchakras gehören:

  • Neurologische Störungen.
  • Nervenschmerzen.
  • Schilddrüsenerkrankungen.
  • Alzheimer.
  • Wiederkehrende Kopfschmerzen, Migräne.
  • Schizophrenie und Wahnvorstellungen.
  • Schlaflosigkeit.
  • Depressionen.

Heilung des blockierten Kronenchakras

Die Heilung des Kronenchakras kann viele Formen annehmen. Die Meditation ist eine der wirksamsten Methoden, um die Chakren auszugleichen.

Um das Kronenchakra zu öffnen, kann es helfen, ein strahlend weißes oder violettes Licht zu visualisieren, das sich in den oberen Teil des Kopfes ergießt und Blockaden wegspült.

Es kann auch helfen, eine sich entfaltende weiße oder violette Lotusblume zu visualisieren, denn das Symbol des Kronenchakras ist eine Lotusblume mit 1.000 Blütenblättern.

Regelmäßige Meditation ist der wichtigste Faktor für die Heilung dieses Chakras.

Chakren-Heilsteine können helfen, Blockaden aufzulösen und die Heilenergie zu verstärken. Diamant, Quarz, Amethyst und andere weiße oder violette Steine sind ideal für die Heilung des Kronenchakras.

Diese können als Schmuck getragen oder während der Meditation und Energieheilung gehalten werden.

Regelmäßige Yogapraxis kann ebenfalls zur Heilung dieses Chakras beitragen.

Spezifische Yogastellungen für das Kronenchakra umfassen invertierte Asanas, wie z.B. den gestützten Kopfstand und den Schulterstand. Übe es langsam und mit schwerem Fokus auf deinen Atem.

Die Beschäftigung mit Savasana ist besonders wichtig, wenn man am Kronenchakra arbeitet.

Reiki ist sehr nützlich, um Blockaden im Kronenchakra aufzulösen. Reiki-Praktizierende fokussieren die universelle Energie, die durch jedes Wesen fließt, und helfen, sie dorthin zu lenken, wo sie gebraucht wird.

Dies ist besonders nützlich bei Problemen mit dem Kronenchakra, da das Chakra so eng mit dieser universellen Energie verbunden ist.

Selbstheilung oder die Zusammenarbeit mit einem Reiki-Praktizierenden oder einem anderen Energieheiler kann hilfreich sein.


Teilen