Wissenschaftler finden einen Alien Code in unserer DNA

Wissenschaftler finden einen Alien Code in unserer DNA

Ein Alien Code in unserer DNA

Laut den Mainstream-Wissenschaftlern, wurde ein Alien Code in unserer DNA gefunden. Außerirdische Wesen schufen unsere Spezies.

Forscher, die 13 Jahre lang im Human Genome Project gearbeitet haben, weisen darauf hin, dass sie auf eine erstaunliche wissenschaftliche Entdeckung gestoßen sind.

Sie glauben, dass die so genannten 97% der nicht-kodierenden Sequenzen in der menschlichen DNA nichts anderes als der genetische Code von außerirdischen Lebensformen ist.

Ursprünglich als „Junk-DNA“ bezeichnet, blieb ihre Funktion für die Forscher ein Rätsel. Jetzt glauben die Forscher, dass unsere DNA außerirdischen Ursprungs ist.

Nach umfangreichen Analysen mit Hilfe anderer Forscher in verschiedenen Bereichen wie Mathematik, Chemie und Programmierung, hat sich Maxim A. Makukov vom Fesenkov Astrophysical Institute getraut und gefragt, ob es eine Möglichkeit gibt, dass das, was wir „Junk-DNA“ nennen, tatsächlich eine Art außerirdischen Code ist, der von einem „Alien“-Programmierer erstellt wurde.

Laut den Forschern aus Kasachstan: „Unsere Hypothese ist, dass eine fortgeschrittenere außerirdische Zivilisation damit beschäftigt war, neues Leben zu erschaffen und es auf verschiedenen Planeten zu pflanzen. Die Erde ist nur einer von ihnen.“

Die Forscher weisen darauf hin, dass „Was wir in unserer DNA sehen, ist ein Programm, das aus zwei Versionen besteht, einem riesigen strukturierten Code und einem einfachen oder grundlegenden Code“. (1)

Ein Teil unseres DNA-Codes wurde nicht auf der Erde geschrieben

Das Forscherteam glaubt fest daran, dass der erste Teil unseres DNA-Codes nicht auf der Erde geschrieben wurde und das ihrer Meinung nach verifizierbar ist. Außerdem und am wichtigsten ist, dass die Gene allein nicht ausreichen, um den Evolutionsprozess zu erklären, und es muss noch etwas mehr im ‚Spiel‘ sein.

Laut Makukov „müssen wir früher oder später“ „die Tatsache akzeptieren, dass alles Leben auf der Erde den genetischen Code unserer außerirdischen Verwandten trägt und dass die Evolution nicht das ist, was wir denken.

Die Implikationen dieser wissenschaftlichen Erkenntnisse verstärken die Behauptungen anderer Individuen und Beobachter, die behaupten, Kontakt mit Außerirdischen gehabt zu haben, die wie Menschen aussehen.

Menschenähnliche Außerirdische könnten einen Teil des für die menschliche Evolution notwendigen genetischen Materials geliefert haben.

Ein Zitat von News.Discovery:

Diese Interpretation führt sie zu der weit hergeholten Schlussfolgerung, dass der genetische Code, „anscheinend schon vor mehreren Milliarden Jahren außerhalb des Sonnensystems erfunden wurde“.

Diese Aussage unterstützt die Idee der Panspermie, die Hypothese, dass die Erde mit interstellarem Leben gesät wurde.

Es ist sicherlich ein neuartiger und gewagter Ansatz zur Eroberung der Galaxie, wenn wir uns vorstellen, dass dies ein absichtliches Unterfangen von Super-Wesen war…

„Biologisches SETI“

Forscher in Kasachstan glauben, dass die menschliche DNA mit einem außerirdischen Signal für eine alte außerirdische Zivilisation kodiert wurde, und sie bezeichnen es als „Biologisches SETI“.

Der mathematische Code in der menschlichen DNA kann nicht durch die Evolution erklärt werden.

Im Grunde genommen sind wir lebende und atmende Träger einer Art außerirdischer Botschaft, die auf viel effizientere Weise als mit Hilfe von Funksignalen zur Suche nach außerirdischem Leben genutzt werden kann.

Wenn der Code einmal festgelegt wäre, würde er in kosmologischen Zeitskalen unverändert bleiben. Tatsächlich glauben die Forscher, dass unsere DNA die dauerhafteste „Konstruktion“ ist, die man kennt.

Aus diesem Grund stellt sie einen außergewöhnlich zuverlässigen und intelligenten Speicher für eine außerirdische Signatur dar, so ein Artikel in der Zeitschrift Icaurs.

In der Zeitschrift Icarus wird erklärt:

„Einmal fixiert, könnte der Code über kosmologische Zeitskalen hinweg unverändert bleiben. Tatsächlich ist es das beständigste bekannte Konstrukt.

Daher stellt er einen außerordentlich zuverlässigen Speicher für eine intelligente Signatur dar. Ist das Genom einmal entsprechend umgeschrieben, bleibt der neue Code mit einer Signatur in der Zelle und ihren Nachkommen eingefroren, die dann durch Raum und Zeit geliefert werden könnten“.

Die Wissenschaftler glauben, dass die menschliche DNA so präzise angeordnet ist, dass sie eine „Menge an arithmetischen Mustern und ideographischer Symbolsprache“ offenbart.

Diese Studien haben die Wissenschaftler zu der Annahme geführt, dass wir buchstäblich „außerhalb der Erde“ vor mehreren Milliarden Jahren erfunden wurden.

Diese Ideen oder Überzeugungen sind in der wissenschaftlichen Gemeinschaft alles andere als akzeptiert.

Dennoch haben diese Studien bewiesen, wovon einige Forscher seit Jahrzehnten sprechen, dass die Evolution nicht alleine hätte stattfinden können, und dass unsere gesamte Spezies etwas Außerirdisches hat. Ist unsere gesamte Geschichte falsch?


Teilen